Path:
Band 6 Das Berliner Verbrechertum

Full text: Interessante Kriminal-Prozesse von kulturhistorischer Bedeutung / Friedländer, Hugo (Public Domain) Ausgabe 6 Band 6 (Public Domain)

— 63 — 
Heckenlos ist. Der Angeklagte galt auch in Berliner Ver- 
brecherkreisen als internationaler reisender Einbrecher. 
Charakteristisch ist auch, daß der Angeklagte mit seinem 
Komplicen Nitter in der belebtesten Straße Magdeburgs 
Sonniag nachmittags in eine Apotheke einbrach. Das ist 
das Charakteristische der Sonniagsdiebe, sie wählen sich 
die belebtesten Gegenden zur Auslührung ihrer Verbrechen, 
weil sie wissen, daß sie in solchen Gegenden am leichtesten 
unter der Menge verschwinden können. Der Angeklagte 
hatte sich auch in dieser Beziehung nicht verrechnet. Es ist 
jedenfalls ein Beweis von großer Umsicht, daß Herrn Kri- 
minalkommissar Klinghammer schon vor langer Zeit das 
Treiben des Knitelius derartig verdächtig erschien, daß er 
es für nölig erachlete, Knitelius- eines Abends im „Cale 
Westminster‘ in Berlin zu verhalten, um ihn dem Erken- 
nungsdienst zuzulühren. Der Umsicht Klinghammers ist es 
zu danken, daß nach Bekanntwerden des Mordes in Berlin 
solort festgestellt werden konnte: Knitelius und kein anderer 
ist der Täter. — Der Staatsanwalt erläuterte alsdann in ein- 
gehender Weise die Schuldirage vom juristischen: Stand- 
punkt und gelangte zu dem Antrag, daß ein Mord vorliegt. 
Der Angeklagte ist zweifellos in die Hirsch-Apotheke ein- 
gedrungen, so Iuhr der Staatsanwalt fort, in der Absicht, so- 
bald sich ein Mensch ihm entgegenstellen sollte, ihn nieder- 
zuschießen. Danach liegt Mord im Sinne des $ 211 des 
Strafgesetzbuchs vor. Ich will hierbei bemerken: In Magde- 
burg ist die Ansicht verbreitet, wenn der Angeklagte nicht 
des Mordes für schuldig erachtet wird, dann kann er nicht 
bestrait werden, da er nur wegen Verdachts des Mordes 
ausgelielert worden ist. Das ist ein Irrtum. Nach den Be- 
stimmungen des Auslielerungsvertrags mit Brasilien kann 
auch der Angeklagte mit einer geringeren Strafe bestraft 
werden. Ich bin am Ende meiner Ausführungen. Dank der 
großen Bemühungen der Untersuchungsbehörde und der 
technischen Fortschritte auf dem Gebiete der Photographie 
Ist es gelungen, zwei Jahre nach der Tat den „Gymnasial- 
Oberlehrer“ in Rio de Janeiro festzunehmen und der gerech- 
ten Strafe zuzuführen. Die große Kaltblütigkeit und Ruhe, 
die der Angeklagte bis zum letzten Augenblick an den Tar
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.