Path:
Band 2 Räuberhauptmann Keißl vor dem Schwurgericht

Full text: Interessante Kriminal-Prozesse von kulturhistorischer Bedeutung / Friedländer, Hugo (Public Domain) Ausgabe 2 Band 2 (Public Domain)

219 
würde er die Haustür nicht so fest verschlossen und auch 
nicht so lange mit der Öffnung gezögert haben,-bis es dem 
Kneißl gelungen war, einen sicheren Versteck zu finden, von 
dem aus es ihm am besten möglich war, die Gendarmen zu 
erschießen. Kneißl konnte ohne Rieger diesen Versteck nicht 
finden. Es kommt hinzu, daß Rieger auf die Gendarmen und 
speziell auf Brandmeier einen großen Haß hatte und. ferner, 
daß, wenn Kneißl gewußt hätte, Rieger habe ihn den Gen- 
darmen verraten wollen, er auch ohne weiteres den: Rieger 
erschossen hätte. ‚ Entweder hätte Kneißl den Rieger, wenn 
er ihn verraten hätte, erschossen, oder das Haus Riegers wäre 
durch die Hand Kneißls in Flammen aufgegangen. Endlich 
ist das Geständnis des Kneißl nach seiner Verhaftung.in Er- 
wägung zu ziehen, das er nicht einmal, sondern mehrfach 
abgegeben hat. Kneißl fühlte sein nahes Ende. Deshalb 
sagte er die Wahrheit. Als er wieder genas, sagte er sich: 
dies Geständnis muß ich widerrufen. Wenn ich zugebe, der 
ganze Vorgang in Irchenbrunn war abgekartet, dann. kostet 
es den Kopf. Kneißl widerruft sein Geständnis, nicht um einen 
anderen, sondern um sich zu entlasten. Der Herr Verteidiger 
des Kneißl sagte: Die Gendarmen haben unvorsichtig gehan- 
delt, daß sie so ungestüm ins Haus drängten. Ich habe die 
Überzeugung, dieser Vorwurf wird die Grabesruhe der Gen- 
darmen nicht stören. Wenn die Gendarmen nicht so unge- 
stüm ins Haus gedrungen wären, dann würde das Ergebnis 
zweifellos dasselbe gewesen sein. Es ist die Frage aufge- 
worfen worden, weshalb Rieger nicht der Anstifung zum 
Morde angeklagt ist: Bekanntlich wird der Anstifter gleich 
dem Täter bestraft. Ich habe aber die Anklage gegen Rieger 
nur wegen Beihilfe erhoben, weil ich der Überzeugung bin, 
ein Kneißl bedarf keiner Anstifung, wenn es sich darum han- 
delt, Gendarmen niederzuschießen. Einem’ Kneißl brauchte 
man bloß Gelegenheit zu geben, die Gendarmen zu erschießen, 
es bedurfte nicht erst, ihn zu einem solchen Entschlusse zu 
bestimmen, er hatte einen solchen Entschluß längst gefaßt.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.