Path:
Text

Full text: 25 Jahre Verein der Fabrikanten Photographischer Artikel e.V. / Hansen, Fritz (Public Domain)

kosten, zu deren Deckung für das Jahr 1908 eine Umlage erhoben werden 
mußte. 
Zu dem neuen dänischen und schwedischen Zolltarif unterbreitete der 
Verein dem Reichskanzler die Wünsche unserer Industrie, ebenso wurden die 
diplomatischen Vertretungen des Reiches auf die Wirküngen des erhöhten 
französischen Zolltarifs auf unsere Industrie aufmerksam gemacht. Auch 
gegen die Bestrebungen der Apotheker, den Handel mit photographischen 
Chemikalien zu einem Monopol der Apotheken zu machen, wurde im März 
1909 vom Verein Stellung genommen und dem Staatssekretär des Innern ein 
Verzeichnis derinderphotographischen Technik gebräuchlichen Chemikalien, 
Stoffe und Zubereitungen mit dem Antrage unterbreitet, daß die in dem 
Verzeichnis aufgeführten Chemikalien, Stoffe und Zubereitungen in jeder 
Form dem freien Verkehr überlassen bleiben, und daß sie nicht, auch nicht 
bedingungsweise, den Apothekenmonopolen unterstellt, nötigenfalls viel: 
mehr lediglich nach den Giftverordnungen Verkehrsbeschränkungen unter- 
worfen werden, 
Die vergleichenden statistischen Uebersichten über Ein: und Ausfuhr 
fanden nicht nur bei den Mitgliedern, sondern auch bei den Korporationen 
des Handels und der Industrie allgemeine Beachtung. Mit Unterstützung 
des Reichsamtes des Innern wurden diese Uebersichten vom Mai 1909 ab 
noch erheblich erweitert, 
Die Hauptversammlung des Jahres 1909 fand mit Rücksicht auf die große 
Internationale Photographische Ausstellung in Dresden statt. Auf dieser 
Versammlung wurde u. a. beschlossen, die bis dahin eingegangenen Berichte 
der Kaiserlichen Vertretungen über den Photohandel im Auslande, in zwei 
Bänden drucken zu lassen, diese jedoch nur gegen Revers an die Mitglieder 
zu liefern, durch welchen sich diese zur vertraulichen Behandlung ver: 
pflichten. 
Weiter wurden die Mitglieder davor gewarnt, Abschlüsse zu tätigen, 
in denen einzelnen Händlergruppen besondere Vergünstigungen zugesagt 
werden. 
Die Versammlung beschloß ferner eine Statutenänderung, nach der dem 
Vorstande das Recht zusteht, auch solche Personen als Mitglieder auf: 
* £ 
nd
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.