Path:
Beim Sportlehrer

Full text: Meine lieben Zeitgenossen / Simmel, Paul (Public Domain)

Nę stand ich wieder traurig auf der Waage ... abermals ein halbes Pfund zugenommen! 
Ich meldete mich in einer Sportschule. Der Trainer fragte: „Bekommen Sie leicht blaue 
Flecken, wenn Sie sich stoßen?“ Ich bejahte. „Dann werde ich Sie langsam wieder, hart 
machen.“ Die gütige Schwester wog mich, bandagierte meinen Leib mit einer dicken Flanellbinde, 
und dann stieg ich in meinen nagelneuen Trainingsanzug. „Zehnmal Expander!“ komman— 
dierte die Schwester „Dann fünfzehnmal Ruderapparat, ganz nach hinten ausgelegt, bitte!“ — 
„Nun aufs Tretrad, bis die Stoppuhr klingt!“ Nach der Arbeit des „Losemachens“ über— 
nahm mich der Trainer. Leichte Arbeit mit Keulen folgte. Ich kochte langsam, aber sicher. 
Punchingball. Dann aber der große Moment ... eine Arbeitsrunde am Mann, Boypstöße, 
Fintieren, Decken. Der Trainer wird durch den Ring gejagt. Der Arme darf nur „einstecken“, 
nicht zurückschlagen. „Ich kann doch nicht die Herren für ihr Jeld noch vor'n Blumentopp 
2ahe 
——— 
Im Übungssaal der Sportschule 
Der Mann im Ruderapparat: „asßs ... — 49... — 50o ... — durch den Wannsee bin ich durch.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.