Path:

Full text: Die Unterwelt von Berlin / Landsberger, Artur (Public Domain)

Jahr wegkommt, während einer von uns, der mit 
Gefahr und Einsetzung seines Lebens ein paar 
Teppiche für ein paar hundert Mark wo weg- 
nimmt, drei Jahre bekommt, weil er grade so viel 
bei der Teilung des Raubes bekommen hat — 
das meiste bleibt bekanntlich bei den Hehlemn 
kleben — um seinen kleinen Anwalt zu bezahlen. 
Diesen beiden Herren möchte ich nun, was die 
„Internierung auf Lebenszeit‘“ betrifft, höflichst 
entgegentreten, wer kann denn überhaupt unter- 
scheiden, wer ein Berufsverbrecher und wer ein 
Gelegenheitsverbrecher ist? Na? Das wissen nur 
wir, und wir werden es nicht sagen. Meinen 
Freund, von dem ich sprach, der zehn Jahre lang 
fröhlich eingebrochen ist und nie alle wurde, 
wird man, wenn er vierzigjährig zum ersten Male 
gefaßt wird, natürlich für einen Gelegenheits- 
verbrecher halten. Dutzende von solchen kenne 
ich! Und wieder einer, der kein Glück, son- 
dern Pech hatte und nur durch schlechte Gesell- 
schaft dazu gekommen ist und dem man drei 
Einbrüche in der Woche nachweist, wird als Be- 
136
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.