Path:

Full text: Die Unterwelt von Berlin / Landsberger, Artur (Public Domain)

ohne Vorurteil aufnehmen — nämlich in die Ver- 
brecherkreise. Und dann müßte für ihn eine 
Arbeitsgelegenheit geschaffen sein für den näch- 
sten Tag. Das müßte vom Staate oder von der 
Stadt aus sein. Drei Monate davon müßten die 
letzten Monate der Strafzeit sein und die drei 
Monate darüber hinaus noch. in der sie dann wo 
anders sich für später als freie Arbeiter Ar- 
beit suchen. Wenn sie in den ersten Monaten 
nur zwei Drittel von dem verdienen, was ein 
anderer Arbeiter bekommt, im übrigen aber ge- 
nau so wie ein freier Arbeiter behandelt wer- 
den, die morgens kommen und abends gehen, 
so ist das eine Übergangszeit, die sie, ohne daß 
sie es fühlen, von der Strafanstalt in ein ge- 
ordnetes Leben gleiten lassen. Ob das für mich 
noch. in Frage kommt, weiß ich nicht, glaube 
es aber. Aber Tausende von andern kann man 
auf diese Art und Weise retten. Denn diese An- 
stalten müssen sich auch bemühen, ihre Leute 
anderswo unterzubringen und in den ersten Mo- 
naten auf alle Weise eine Brücke zu den andern 
127
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.