Path:

Full text: Die Unterwelt von Berlin / Landsberger, Artur (Public Domain)

könnte ja beim Direktor in einem verschlosse- 
nen Schranke liegen. Und alle vierzehn Tage 
müßten wir da hineinschreiben dürfen, was wir 
wollen, ohne daß es jemand liest. Und wenn 
wir entlassen sind, müßte der Direktor unsere 
Aufzeichnungen einer neutralen Beschwerde- 
stelle weitergeben, die mit uns als freien Zeu- 
gen den Fall untersucht, Das dürften nur Fälle 
sein. auf die es ankommt, und wenn immer wie- 
der derselbe Beamte darın beschuldigt wird, so 
wird man es ja glauben. So ein Beamter wird 
sich dann vorsehen und sich ändern, wenn er 
es kann. Und weiter verlange ich von dem hu- 
manen Strafvollzug, daß, wenn man wieder mal 
der Strafe verfällt, und so ein Beamter, über 
den man sich beschwert hat, ist noch im Amte, 
daß man dann nicht in dieselbe Strafanstalt 
kommt, in der er tätig ist, weil der einem dann 
ja gleich feindlich gegenüberstände. Da ich vom 
Entlassen sprach, so möchte ich über einen wich- 
tigen Punkt noch sprechen, der auch hierher ge- 
hört. Gefangenenfürsorge! Welch ein schö- 
121
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.