Path:
Erster Teil, in dem gezeigt wird, daß auch ein Einbrecher ein sympathischer Mensch sein kann

Full text: Emil / Landsberger, Artur (Public Domain)

lombo ein Zirkus an Bord kam, mit dem ich in 
Singapore an Land ging.‘ 
„Als was gingen Sie?‘ fragte Konstanze. 
„Ich hatte die wilden Tiere zu besorgen.“ 
„Papa!“ 
„Als dann während der Vorstellung der Dompteur 
von einem Tiger angefallen wurde .. .“ 
„Herrlich!“ sagte Konstanze. 
‚„ .. und — einen Arm verlor.‘ 
„Ist er noch am Leben?“ 
„Soviel ich weiß, ja. Jedenfalls trat ich von dem 
Tage an an seiner Stelle als Dompteur auf.“ 
„Sie sind Tierbändiger?‘““ rief Konstanze be- 
geistert. 
„Ich war's!“ 
„Papa!‘“ 
„Ich hab’ es gehört.“ 
„Und warum haben Sie den Beruf gewechselt?“ 
„So auf die Dauer war es doch etwas geist- 
tötend.‘‘ 
„In unserer Gesellschaft werden Sie Gelegenheit 
haben, sich geistig zu betätigen.“ 
„Nun, so übergroßen Wert lege ich ja nun auch 
nicht gerade auf geistige Arbeit.“ 
„Bleiben wir bei der Sache. Wir gründen also 
eine Gesellschaft zur Wiederbeschaffung gestohlenen 
Gutes.‘ 
Emil sah Redlich mißtrauisch an. Dann sagte er: 
„Da geben Sie sich keine Mühe. Gewagte Sachen 
mach’ ich mit, Auch wenn sie Kopf und Kragen 
kosten. Gemeine Sachen mach’ ich nicht!‘ 
AT
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.