Path:
14. Kapitel

Full text: Die alte Firma / Edel, Edmund (Public Domain)

die daran mit ihrem Geldbeutel beteiligt waren, fühlten 
sich als die wahren Leidtragenden dieser Bestattungs- 
feier. 
Die Ereignisse überstürzten sich. 
Kommerzienrat Herrmut, der sächsische Großindu— 
strielle, zieht sich aus dem Konsortium zurück, legt sein 
Amt als Aufsichtsrat nieder und bedauert, seine 
Spinnereien vorläufig für die Studienzwecke der 
Kisonogesellschaft nicht mehr zur Verfügung halten zu 
können, da er seine Werke auf die Fabrikation von 
Baumwollgarnen wieder umgestellt habe. 
Sebastian Oworak will mit dem Präsidenten der 
N. L. B. Maßregeln gegen die in Betracht zu ziehende 
Gefährdung der Alt-Lünener Plantagen treffen, aber 
es ist nicht möglich, Graf Sebold in der Bank zu 
sprechen. 
„Der Herr Graf befinden sich auf Reisen.....“ 
Die Affäre der gefälschten Einfuhrscheine wird in 
der Presse kommentiert. Man deutet auf eine Groß⸗ 
firma, die das Opfer eines Schwindlers geworden sei. 
Sebastian Oworak furchtet, daß zu seinen finan⸗ 
ziellen Nöten noch der Skandal hinzutreten könnte. 
Deshalb also ist Baron Scherck ganz plötzlich von 
der Bildfläche verschwunden? Sebastian Dworak 
kann nicht begreifen, daß er den wahren Charakter 
dieses Hochstaplers nicht erkannte. Denn es ergibt 
sich, daß der Baron, dessen Name jetzt durch die Spal⸗ 
ten der Tageszeitungen läuft, ein ausgemachter Ber— 
brecher ist. Seine Baronie liegt im Monde und sein 
eigentlicher Name hat einen stark östlichen Klang. Die 
208
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.