Path:
II.: Januar 1916

Full text: Pariser Romanze / Hessel, Franz (Public Domain)

B 40 8 
seidenen Büßerinnen aus der Nachhbarschaft dieser 
Mutter Sottes zu knien. Aber wieder genügte das 
Sedankenbild, und ich wollte schon umkehren nach 
Haus aufs linke Afer zu anderer Lektüre. Da fiel 
mir ein, daß ich einen dieser Tage den Maler Bilbao 
in seinem Atelier oben am Montmartreabhang besuchen 
und seine neuen strengen Bilder sehen wollte, aͤeren 
Linienschärfe und unmittelbare Farbe mich immer 
quãlend mahnten an etwas Segenwärtiges, was eigent⸗ 
lich auch ich tun mußte, an etwas, dem ich noch aus⸗ 
wich ... 
Ich landete in einer Ueinen Crèmerie der Place 
Blanche. Am anderen Tisch saß noch morgenblaß 
am Nachmittag eine üppige Frau und fütterte ihren 
weißen 8Spitz von ihrem Teller. Während ich eine 
Omelette aß, fühlte ich mich mitgefüttert von den 
fetten milchweißen Händen. Es war warm im VRaum; 
aber die Frau und der Hund schüttelten sich von Zeit 
zu Zeit wie vor Kälte. 
„Nachher gehe ich die Kinder sehen,“ sagte die Frau 
zur Wirtin. 
„Die Kinder?
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.