Path:
Die Bombe platzt!

Full text: Der Frauenmörder / Bettauer, Hugo (Public Domain)

Nun aber muß ich mich selbst sträflichen Leicht- 
sinnes beschuldigen. Es wäre meine Pflicht ge- 
wesen, das Buch einzustecken und auf seinen In- 
halt sowohl als auf die Autorschaft der Rand- 
bemerkung zu untersuchen. Ich tat dies nicht, 
weil ich keinen Grund zu haben glaubte, Lotte 
Fröhlich hereinzuziehen und die Bemerkung, die 
ich ohne weiteres Hartwig zuschob, nur als kleines 
Glied in meiner Beweiskette einschätzte. Viel- 
leicht daß er durch dieses Buch auf die. Idee, 
Frauen zu ermorden, gekommen war. Aber wie 
belanglos wäre dies schließlich der nüchternen 
Justiz gegenüber gewesen! 
Die Untersuchung gegen Hartwig ging ihrem 
Ende entgegen, die Staatsanwaltschaft erhob die 
Anklage, der Prozeßtermin wurde festgesetzt. 
Mir war während dieser ganzen Zeit recht übel 
zumute, und je öfters mir der Herr Staatsanwalt 
versicherte, daß das Beweismaterial gegen Hartwig 
erdrückend sei, desto schwerer wurden meine 
Bedenken, Immer sah ich die blauen, gütigen 
Knabenaugen Hartwigs auf mich gerichtet, die 
mir zu sagen schienen: Du Narr, du, glaubst du 
wirklich, daß ein Mensch wie ich die Fähigkeit 
hat, armselige Frauen, die ihm kein Leid getan, 
zu erwürgen, in den Fluß zu werfen, zu ver- 
graben? Wo bleibt deine Menschenkenntnis? 
33
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.