Path:
Paris 1863

Full text: "Aus meinem Leben" / Wallich, Hermann (Public Domain)

Emigranten sind. Die Insel ist vulkanischen Ursprungs 
und wird von einer ansehnlichen Gebirgskette durch- 
zogen, die die Insel in zwei klimatisch verschiedene 
Gebiete teilt (Arrondissement du Vent et Arrondissement 
sous le Vent). Im Norden die Masse des erloschenen 
Vulkans Gros-Morne 7z00 Fuß (2200 m) hoch, der 
Cimandef 6900 (2100 m), der Grand Bernard 8900 
(2700 m) und in der Mitte der 9500 Fuß (2900 m) hohe 
Piton de Neige; im Südosten der noch immer tätige 
Vulkan Piton de la Fournaise, 7500 Fuß (2500m) hoch. 
Er wechselt öfters seinen Krater und hat durch Lava- 
ströme seit Jahrhunderten die Umgebung bis zur 
Küste in eine traurige Öde, Pays brüle, verwandelt. 
Abgesehen von diesem Strich ist das Land sehr fruchtbar 
und durch die verschiedenen Abstufungen der Berge 
äußerst pittoresk, so daß es an Schönheiten der Natur 
der Schweiz nicht nachsteht. Bourbon sowohl wie 
Mauritius wurde von dem Portugiesen Mascarenhas im 
Jahre 1505 entdeckt und nach ihm benannt. Als 1635 
die damals an der Küste von Madagaskar etablierten 
Franzosen eine Strafkolonie von Empörern hierher 
deportierten und dieselben, unter dem Gouverneur de 
Pronis amnestiert, nach Madagaskar zurückkehrten, war 
man erstaunt über deren gutes Aussehen, was mit Recht 
dem guten Klima zugeschrieben wurde. De Pronis 
sandte seinen Leutnant de Flacourt nach der Insel, der 
sie im Namen Louis XIV. in Besitz nahm und ihr den 
Namen Bourbon gab, den sie bis. zur französischen 
Revolution behielt. Nach der Beschreibung von Zeit- 
genossen muß es ein wunderschönes Land gewesen sein; 
das Klima gemäßigt durch die Seebrise und die kas- 
-
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.