Path:
Erster Teil. Fahrten Caput III. Hesperischer Himmel

Full text: Es sei wie es wolle, es war doch so schön! / Kerr, Alfred (Public Domain)

6 
13 
Hesperischer Himmel 
an den Schlächtereien mitgetan. Warum? Weil im 
Kriege sich das Tier entfesselt ... Solcher allgemeine 
Trieb scheint mehr gewirkt zu haben als irgendein poli- 
tischer Grund. 
Blut haftet an der deutschen Politik, Hauptschul- 
diger bleibt Herr von Wangenheim, Botschafter am 
Goldnen Horn; — nach der Meinung des armenischen 
Paters, 
Unsre Politik war auch hier im dicksten Irrtum! 
Statt die Armenier zu gewinnen, hoffte man, sie für 
eine Art Zwangsarbeit auszubeuten ... nach der Ver- 
schleppung in halbwilde Gegenden, wo die Bevölkerung 
untauglich zum Bahnbau war . .. Daran erinnerte die 
gefaßte Rede des Paters — der sonst von Deutschland 
mit einer herzlichen, etwas betrübten Zuneigung 
sprach, 
V111. 
Deutschland hat viel an den Armeniern gutzumachen 
— fand er, Die Metzgergreuel unter den Augen jener 
Offiziere: schauderhaft! 
Bei Kriegsanbruch nämlich forderten die Türken von 
„ihren“ Armeniern die Aufwiegelung der russischen 
Armenier; das wurde verweigert. 
Da steckte man sie, Fünfziger bis zu den Sechzehn- 
jährigen, ins türkische Heer — gab ihnen jedoch keine 
Waffen! Sie dienten als Kugelfang, an ausgesuchten 
Stellen . . . Zwischendurch wurden, ohne solchen Um- 
schweif, die Waffenlosen karreeweise von Türken um- 
zingelt — und niedergemacht. (In Haufen geschlachtet 
„. wie das Vieh.) 
IV 
Ich unterbrach ihn. Ich versicherte der Wahrheit ge- 
mäß, daß von solchen Untaten und ihren Begünstigern
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.