Path:

Full text: Berlin / Scheffler, Karl (Public Domain)

men verschwunden sind. Es ist ganz anders als in Paris und 
London, als in Kopenhagen, Amsterdam, Wien oder Brüssel. 
Dort besteht überall zwischen Stadt und Land eine eigene 
Wechselwirkung; man vergißt in der Stadt nicht die Land- 
schaft der Umgebung und in dieser nicht die Stadt, weil 
beides gleichmäßig durchkultuviert ist, weil das Land rings 
umher zum Garten ‚der Großstadt geworden ist. Berlin und 
seine Wälder: das aber ist noch heute zweierlei, trotz der 
im Walde angelegten Villenkolonien; denn dort, wo die Be- 
bauung aufhört, ist es auch mit der Sozialisierung der Land- 
schaft vorbei. Darum ist der Grunewald kein Volkspark ge- 
worden, so gern man ihn auch so bezeichnet. Immer wieder 
empfängt man in den gleichförmigen, harzig duftenden, fast 
weglosen Forsten und Wäldern den Eindruck, als weile man 
in einer prähistorischen Landschaft. Das Bild ist ernst, herb 
und zeitlos. Bei trübem Wetter ist die Stimmung elegisch und 
meläncholisch; doch ist sie nie kleinlich. Im lockeren Sande, 
vom Hügel herabsteigend, kann man sich ohne Gewaltsamkeit 
in Zeiten zurückdenken, als die Wenden noch umherschweiften 
und die ersten Kolonisten durch Wald und Luch herbeigezogen 
kamen. Schon vor tausend Jahren wuchsen die Kiefern wie 
heute, wehte ebenso der Sand und zogen ebenso Krähenscharen 
über den Forst krächzend dahin. Die Bahnlinien laufen strecken- 
weis durch den Wald, daß man sich in den fernen Westen 
Amerikas versetzt glaubt. Die mageren Kornfelder und Kar- 
toffeläcker machen zuweilen den Eindruck, als hätte ein Squatter 
sie in einer Waldlichtung auf frisch gerodetem Sandboden an- 
gelegt. Dieser Teil der Landschaft hat seinen Charakter tat- 
sächlich kaum geändert, so sorgfältig die Wälder forstwirt- 
schaftlich auch gepflegt werden. Der alte Kolonialboden ist 
98
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.