Path:

Full text: Berlin / Lindenberg, Paul (Public Domain) Ausgabe Bdch 6 Die weitere Umgebung Berlins : Potsdam und der Spreewald (Public Domain)

Die weitere Umgebung Berlins. 
verborgene, ñ 4 von drjflem Geheimnis umgebene 
Gewalten und ren eehet 
Jetzt enungt e yor uns auf, der eigentliche, der echte 
Spreewald, »— rir uns schnell nähern und den wir alsbald 
durchschneiden, den ejten, herrlichen deutschen Wald! Über 
uns das Leaan⸗doach der Erlen und Eichen, der Ulmen 
und Birken, dur“ das zart und schmal die Sonnenstrahlen 
huschen; goldiger Schinmer gleitet über die breiten Blätter, 
über die weißen Blüten der Wasserrosen, ein leises Flüstern 
und Rauschen erklingt um uns: kommt es aus dem Walde 
oder aus dem Wasser oder aus dem die Baumriesen umgeben— 
den Dick-t — wer kann das sagen! Es ist da und umfängt 
uns und üßt stinch Zauber auf uns aus, einen unbeschreib— 
baren Zauber, potbeunden mit dem wohligen Gefühl, frei und 
ungestört zu sein, ferr von den Sorgen und der Arbeit und 
der Not der großen Stadt! Aus den dichten Ranken des 
hoch sich um die Riesenstämme schlingenden wilden Hopfens 
ertönt das Locken des Rotkehlchens, unter dem von dunkelroten 
und schwarzen Früchten besäten Vrombeergebüsch raschelt die 
flinke Eidechse dahin und aus dem hellen Grün der Haselnuß— 
sträucher lugt der zierliche Kepf dec Eichhörnchens hervor, 
dann ein Knacken und Knistern in dem niederen Holz, ein 
Reh vielleicht welches Züchtig davoneilt, in der Ferne der 
Schrei eine *oAs — und nun wieder alles ruhig und 
alles still . beseligendste Frieden, den das ganz leise, 
kaum hörlern icheln der Wellen um —nsere Bootspitze noch 
mehr hervtxcten läßt. 
Poesie , reine, heilige Poesie ist eine solche Fahrt durch 
den ernsten, den schweigenden Wald, und wie ein Bild aus 
einer Dichtung taucht plötzlich rechter Hand die Försterei 
Eiche vor uns auf; in leichten Kreisen wirbelt der Rauch 
zum Himmel empor, ein Hund schlägt an, vorüber sind wir 
nun schon, aufs neue von Einsamkeit umgeben. Noch ein 
kurzes Stück die schmale Milanke hinauf, und wir verlassen 
den Kahn zur abendlichen Wanderung gen Straupitz 
77
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.