Path:
Neu-Berlin : Skizzen und Schilderungen Das Verkehrsleben einer Weltstadt

Full text: Berlin / Lindenberg, Paul (Public Domain) Ausgabe Bdch 5 Neu-Berlin : Skizzen und Schilderungen (Public Domain)

Neu-Berlin. 
29 
Schi. —— groß st wien dem größ— 
ten der Rhee beoann ar ersieht erst 
hieraus, dan ree ur ier ndenen Ber⸗ 
liner Cans6 welche allein für? Häfen bilden, 
sehr mit *2659 verlästert werden, dy Alubst im Hoch— 
sommer eiimẽengreiche Lastseoeffe mit einer Ladung 
bis zu 15 rn auf der Spree die Stadt durch⸗ 
schneiden. 6 Scchiffe passirten im letzten Jahre 
Berlin, »ñerer berührten allein circa 15,000 das 
Herz der ( dean Theil der Spree, welcher sich am 
vustgarten ichen Schloß entlang zieht Der 
Gesamm 27v8an ciugegangener Gü⸗ 
tern 3,5 an eeae zenen 
Gütern 7x 8⸗ 
port ist es 7 ur 
torspree hatt reickelt, da hier 
Dampifs respective Grü⸗ 
nau cur ausende von Aus— 
flugslust — *vᷣALtrdern; aber trotz⸗ 
dem läß — 
Auf der 5 der Personen-Dampffschiff-Verkehr 
ganz eingefe, I, und gerade diese Verbindung Ber— 
lin⸗Spandau-Potsdam — war einst mit großer ffnun— 
gen betrachtet worden, da hier in der Nähe de trande 
befindlichen „Zelten“ 1848 sich das erste Harmpf⸗ 
schiff (und wohl eins der ersten in Deuts“! rchaupt) 
den erstaunten Berlinern präsentirt hatte wäre zu 
wünschen, daß sich auch dieser Verkehrszweig bald welt— 
siädtischer gestalten möchte, und es scheint ja Aussicht dazu 
vorhanden zu sein, da gerade der Wassersport unter Ber— 
lins Einwohnerschaft sich mit zedem Jahr mehr Anhänger 
erwirbt und große Ausdehnung gewinnt! 
Haben wir in Vorstehendem die direkten Verkehrsmittel 
behandelt, so wenden wir uns nun noch flüchtig den mehr 
ndixeeten der Post. Tesearaphie »e ur Auch hier isi
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.