Path:
Stimmungsbilder Eine von vielen

Full text: Berlin / Lindenberg, Paul (Public Domain) IssueBdch 4 Stimmungsbilder (Public Domain)

Berliner S gsbilder. 
Lipsius hatte Fränzckhen erf den Schilde gelesen — eine 
hochgewan75 —dercen Gesicht 
noch die 1123 und deren 
Kleidung ⸗72 de eine sehr 
gewählte wn2 ruhertreten 
ein. Sit grigte Nnnch — ein 
helles zwcifcastrige yer Einrich⸗ 
tung — un gricc erhaupt ihr 
ganzes Wesen ein rätentiöses 
war, die Vorzüge da rnir glau⸗ 
ben, mein licbet ei F *cin Töðnen, 
„Sie wohnen bim sch e schreca, — Still 
und ruhig — r dalß :7 47 cit feines, im 
ersten St J— 87Een gefehen — 
wohnt e früuher hatte 
sogar ein die Ge— 
gend ist “v “ sie 
hielt bew wäãren — 
„auch * Aacn worden, 
daß ich Dteine guten 
Eltern COaschentuch an 
die Arq ren fünf Piecen 
inne, ich geno VF aber es ist ja 
nichts hier bestär ich ja auch nur 
an honette. an Iter Gatte noch 
hier war,“ ur Toschentuch an 
die Augen a von einem 
vergilbtck N mit grell⸗ 
rothen S — ?ic — einen 
sogencrnte 7 erlich leeren, 
faden 5* „da ging auc Lesser, aber seit— 
dem — I schien von der Erinner: na so ergriffen zu 
sein, daß sie nicht weitersprechen konrte. 
„Ihr Mann ist todt“ frug Fränzchen, um die vein— 
liche Pause auszufüllen. 
24
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.