Path:
Stimmungsbilder Eine von vielen

Full text: Berlin / Lindenberg, Paul (Public Domain) Ausgabe Bdch 4 Stimmungsbilder (Public Domain)

18 
Berliner Stimmungsbilder. 
lam in sentr ehe ein »rtgürdines Gefühl der Sicher— 
heit. nt sie * fübren, er nahm 
die ic n Weg bah— 
nend, dure d ctn Bahnhofe, 
hielt er einen Aue hritt er lang⸗ 
sam an Freea weihß nicht, ob ich 
recht getben „And ob Sie mir 
nun ni 20 men in meiner Nähe 
ein Ziuntt AdHen Leuten, in der 
Karlste 22t einen Gefallen 
zu erwe mir schwer aufs 
Herz — Cit enze entschlossen — —“. 
Fränzchen 525 —R in die Falten, sie 
hatte bereits c 2 Er — CSOckbständigkeit und 
es war ihr jetzt fas rtriet den r rierschrötiger Lands— 
mann ihr se schr wrar 2 üsse, entschuldigte sie 
sich vor si? 6 deren etizenen Füßen stehen und 
dürfe nur — eaud rechnen. Deshalb 
lag denn erzlver Ten in ihren Worten, 
als sie er daut Vwasa vielmals für Ihre 
Güte, Het richt wahr, wir 
fahren we q. Ich bin sehr 
müde und «c. 
Hein, 92 xre herangewinkt 
und hob u nieß er sich au 
Fränzchens St nach mancher⸗ 
lei heimatlien dech nur zer⸗ 
streut hin und gat c rten. Das 
großstädtische Leben tt J zum ersten 
Male sah, nahm sie gau etatt. Eurar die Stunde, 
wo die Megen der Rreannt cn ! cten schlagen, 
Wagen auf Wagen relltet dahin, elezante Chaisen und 
schwerfällige Arbeitsfuhrwerke, leichte Cabrielets und men— 
schengefüllte, schwankende Omnibusse, auf den Trottoirs 
drängten sich tausende von Menschen entlang, die Fabriken
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.