Path:

Full text: Karte zur Berechnung des Grund- und Bodenwertes in Berlin, Charlottenburg und Westend / Müller, Gustav (Public Domain) Ausgabe 14.1914/15 [Darstellung des Wertes massiver Wohngebäude in den verschiedenen Baustadien und der Wohnungsmieten] (Public Domain)

71 — 
Idulen fommen meift 40 bis 50 Rinder auf eine Malie und etwa 
50°/, aller diefer Kinder erreidhen die Überftiufe. E83 wird al8 eine 
große Härte empfunden und viele Kinder bleiben dadurch zurück, 
baß bei dem oft nur durch die Berliner Wohnungs« und Arbeits 
verhältniffe hervorgerufenen Umzuge ein Kind in der neuen Schule 
glei) */, Jahr zurüdgefeßt wird, fo daß fie bet Sfterem WohnungsSs 
mechjel aus den unteren Klaffen überhaupt nicht herauskommen 
fönnen. Für Gerbeif“hrung und Erhaltung der Gefundheit der 
$tinder tut die Stadt ricl, Sie gibt jährlid 170000 M, aus für 
Speifung bedürftiger Shulknder, fogar 70000 M, für Schulfpiele. 
Bu münfdhen wäre et Sat; die durch die Pentralheizung Herbeigeführte 
Ihäblide Zrodenk  d-- Quft in den Schulräumen mehr gemildert 
mürde und die Qu] Mr nicht über 20° gehalten mürde. Die 
Kinder auf den Pläg:- 5 den Heizöfen Hagen über Kopfihmerzen, 
e8 Liegen vieleicht ti zZ .7ähren mitunter zu Hoch. 
Bei der gewaltigen Summe, welche Berlin jährlich für feine 
Semeindejdhulen ausgibt, legt man {ih unwilfürlihH die Frage vor, 
ob mir uns mit diefen Schulen, die von der Hauptmaffe der Berliner 
Rinder befucht werden, der Zeit entfor 21" - " Sem richtigen Wege 
befinden, Urfor: Gr-" Term haben ") «il iräumen laffen, was 
ieß8t an SC *" nen ben Gemeindelchülern verlangt 
werden mit; „ee Di: Mnfprüche geftellt, Leider oft 
auf SKoften 5 aber vie GefundhHeit muß fiet8 das 
widhtigere bleihen Sad) den Heutigen Lehrmethoden ijt ja aud das 
Vernen leichter, fo daß mehr geleiftet merden könnte, Bei Anftelung 
aus der Schule Entlaffener war früher Luft zur Arbeit, Fleiß, CEhr- 
Mhkeit die Hauptjadhe, Heat ift e8 oft nicht nur das ESHulzeugnis, 
jondern mehr noch die befuchte Schule, melde den Ausjchlag atbt, 
irog mander damit {Hon gemachter Enttäufhungen; viele Vers 
untreuungen und Unterfhlagungen in Stellungen find in Heutiger 
Beit darauf zurüdzuführen. Lehrer wie Schüler der Höheren Schulen 
und ein fehr großer Teil des Publikums, fogar des niederen, fehen 
mit Beracdhtunr auf die Gomci rl len herab, die fie einfach als 
Armenfchulen Frzeignen un. 165. GW fpredhen, daß die Hohen und 
Mitteljdhulen Standes icu:len fin? In den Gemeindefjhulen müßte 
der Hauptfachr na in ähnlidhes Wiffen geboten werden wie in 
den Höheren E’O)uler zonn auch im etwaf anderer Weije Immer 
ireie Bahn jedem Talent! Nicht nad der Zahl der höherer
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.