Path:
Dritter Teil. Bau-Polizei

Full text: Polizei-Vorschriften für Rixdorf / Bluhm, Ewald (Public Domain)

) Auf Eckgrundstücke finden die Bestimmungen unter a und b keine 
Anwendung. Es muß aboer ein freier Raum von mindestens 
70 qm Grundfläche unbebaut bleiben, in welchen sich ein Kreis 
von 8 m Durchmesser eintragen läßt. 
Seitenflügel, Mittelflügel, Quergebäude ꝛc. müssen, auch bezüg— 
lich aller uber die Umfassungswände vortretenden Teile, von der 
hyinteren Grundstücksgrenze um die Hälfte ihrer Höhe, mindestens 
aber 6 mm entfernt bleiben. 
Nebenanlagen, wie Ställe, Schuppen, Waschhäuser, Bedürfnis— 
austalten, Schutzdächer, Verbindungshallen, Kegelbahnen, Ge— 
wächshäuser, Werkstätten geringen Umfangs und dergl., dürfen, 
venn sie nicht höher als 6m bis zur Traufe und 9m bis zum 
First aufgeführt werden, unmittelbar an der hinteren oder seit— 
tichen Grenze errichtet werden. Sie müssen von anderen Baulich— 
teiten auf demselben Grundstück, mit denen sie nicht in unmittel— 
barem Zusamenhang stehen, mindestens 6 mm entfernt bleiben. 
In solchen Nebenanlagen dürfen Wohn- und Schlafräume nicht 
eingerichtet werden. Nur in Ställen ist die Anlage von Schlaf— 
räumen für die zur Beaufsichtigung der Tiere und in Gewächs— 
häusern für die zur Bedienung der Heizanlage notwendigen Per— 
fonen gestattet. 
Erundeta der Alasse II. 
fanrenden Grundstücke — Klasse 11 — 
Für die nicht unter 
gelten folgende Best'——— 
1. Es dürfen höchsinn 
bebaut werden. 
2. Die Höhe der Gebäude darf unbeschadet der Vorschrift im 8 2 
ziffer 9 höchstens 15 mebetragen. 
3. Es dürfen nicht mehr als drei zum dauernden Aufenthalt von 
Menschen bestimmte Geschosse übereinander angelegt werden. 
4. Der Bauwich (8 2 Ziffer 5) muß mindestens 5 m öbetragen. 
Die inmn 8 3 giffer ö bei Herstellung des Bauwiches zugelassenen Ver— 
Jünstigungen für die Benutzung des Dachgeschosses finden entsprechend 
AUnwendung. 
5. Für die Errichtung von Seiten- und Mittelflügeln, von Quer— 
gebäuden ꝛc., von Nebenanlager sow‘ *ie die Bebauung von Eck— 
grundstücken sind die Vorschriften innt? Aiffer 6 maßagebend. 
Eckarundstücken '„„der Gesamtfläche 
Landhausmäüñßi⸗e Bebauung. 
Für Grundstücke der Klasse J und II, welche in den in der An— 
age Bunäher angegebenen, einer landhausmäßigen Bebauung vor— 
bchaltenen Beozirken belegen sind, gelten folgende Bestimmungen: 
) In der durch die Polizeiverordnung vom 24. Auaust 1897 
Amtshl. S. 350 — abgeänderten Fassunga.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.