Path:
III. Abschnitt. Ordnungs-Polizei

Full text: Bürgerbuch für die Stadt Charlottenburg / Kuhlow, Gustav (Public Domain)

Ordnungs-Polizei. 
75 
Anzeige über Aufnahme von Schlafleuten. 
De. . Unterzeichnete nimmt in seiner — ihrer — Wohnung . . . . .. 
Straße Nr. . . . . . . Gebäude Treppen Schlafleute bis zur Zahl von 
Personen männlichen . . weiblichen Geschlechts auf. 
Der eigene Familienstand de . . . Unterzeichneten besteht aus . . . Per— 
sonen, darunter . . . Knaben und .. . Mädchen veon 6 bis 14 Jahren, von 
den übrigen Personen . . . . männlichen und. ... weiblichen Geschlechts. 
Folgende Räume sollen zum Schlafen dienen: 
lcag— breit, 
lang, breit, 
lang hreit, 
1. 
2. 
Charlottenburg, den ... 
Unterschrift (Vor- und Zuname). 
Stand oder Gewerbe. 
hoch, 
hoch, 
hoch. 
uf 
— 
—— 
* 
X 
s— 
Raöohnnungswechsel. 
N. J.VR. Nr. 72) 
Besetzes über die P.Verw. vom 
79 und 80 des Gesetzes vom 
vom 30. Juni 1834 verordnet die 
Magistrats für den Polizei-Bezirk 
Auf Grund vc. 
11. März 1850, sowie Griuit 
26. Juli 1882 und des 5- ves Geses 
Polizei⸗Direktion unter Zustimmung des 
hon Charlottenburg Folgendes: 
5 1. Wenn Umzugstermine bei Wohnungsmiethen auf den 1. Januar, 
1. April, 1. Juli oder 1. Ottober fallen, so muß die Räumung der Wohnung 
seitens des abziehenden Miethers 
J. bei kleinen d. h. aus höchstens 2 Wohnzimmern und Zubehör bestehen— 
den Wohnungen am 1. Quartalstage, 
bei mittleren, d. h. aus 3 bis 4 Wohnzimmern und Zubehör bestehen— 
den Wohnungen am 2. Quartalstage um 12 Uhr Mittags, 
(II. bei großen, d. h. mehr wie 4 Wohnzimmer umfassenden Wohnungen 
am 3. Quartalstage um 12 Uhr Miittags beendet sein. 
8 2. Die im 8 1ad II und III nachgelassene Vergünstigung einer ver— 
längerten Räumungsfrist wird den betreffenden Wohnungs-Inhabern indessen 
nuur mit der Maßgabe gewährt, daß 
a. bei Wohnungen, welche aus — Wohnzimmern und Zubehör bestehen, 
ein Wohnzimmer, 
bei Wohnungen von mehr als 3 Wohnzimmern und Zubehör 2 Wohn— 
zimmer schon am 1. Quartalstage vollständig geräumt, dem beziehenden 
Miether für die Unterbringung seiner Möbel und Effekten zur Verfügung 
gestellt werden. 
8 3. Unter Zubehör einer Wohnung sind Alkoven, Küchen, Kammern, 
Bodenräume, Verschläge und Vorrathskeller zu verstehen. 
Charlottenburg, den 20. März 1884. 
Königliche Polizei-Direktion. 
Auschlagwesen. 
P. V. vom 8. Dezember 1884. (N. J.Bl. Nr. 293.) 
Auf Grund der 88 5 und 6 des Gesetzes vom 11. März 1850 und der 
58 143 und 144 des Gesetzes über die A. L.-V. verordnet die Polizei-Direktion
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.