Path:
XVI. Abschnitt. Leichenstattung und Begräbnißplätze Tabellen: Begräbniß- und Friedhofsgebühren

Full text: Bürgerbuch für die Stadt Charlottenburg / Kuhlow, Gustav (Public Domain)

10 
Leichenbestattung und Begräbnißplätze. 
4 
Zusatz J. Wird hierbei eine größere Zahl von Trägern bestellt, als 
bei dem Transport der Leiche vom Trauerhause zur Leichenhalle gebräucht 
worden sind, so tritt für die mehr bestellten Träger ein Zuschlag, und zwar 
beim Transport der Leiche mittelst Leichenwagen J. und II. Klasie von 
4 d III. Klasse von M. 0,25 ein. 
Zusatz II. Ein gleich hoher Zuschlag wird erhoben, wenn bei dem 
Transport vom Trauerhause zur Leichenhalle angestellte Leichenträger über— 
haupt nicht zur Verwendung gekommen sind. 
Bestellung der Leichenträger durch den Kirchdiener 
Pferdeführer pro Mann. 
Abtheilung P. 
Leichenwagen und Trauerkutschen. 
Innerhalb der Parochie: 
a) Gala-Leichenwagen w 
WVferden 
9 
b) Leichenwagen 
RI 
Pferden 
II. 
1211. 
5J Kinderleichenwagen 
glaͤsse mit äPferden 
. *9 
zil.3 232 
d) Trauerkutschee.— 
Für den Transport der Leiche nach den Berliner Kirchhöfen oder nach den 
Bahnhöfen Berlins 
a) Leichenwagen J. Klasi 
J., 
i. 
111. 
) Kinderleichenwagen 
J. alässe mit * Pferden 
iI., „2 
III. 
c) Trauerkutsche . * 
Charlottenburg, den 3. Juni 1897. 
Der Gemeindekirchenrath. 
A 
36 
24 
30 
18 
12 
6 
10 
8 
42 
24 
18 
—2 
—15 
—10 
3 
7 
4— 
50 
50 
50 
I. 8.5) 
Vorstehende Begräbnißgebühren-Taxe wird auf Grund der Beschlüsse der kirchlichen 
Gemeinde-Organe zu Eharlottenburg vom 18. Febrnar und 83. Juni 1897 unter Aufhebung der 
bisher in Geltung gewesenen Gebühren-Taxe fuͤr Leichenbestattungen vom 18. Auqust 1881 und 
oom Jahre 1890 hierdurch kirchenaufsichtlich genehmigt. 
Berlin, den 16. Juni 1897. 
Königliches Konsistorium der Provinz Brandenburg 
Abtheilung Berlin. 
Genehminun. 
Vorstehende Vegräbnißgebühren-Taxe wird von Staatsaufsichtswegen genehmigt. 
Potsdam, den 9. August 1887. 
Der Regierungs-Präsident. 
Genehmiqunga. 
II. 426, 
2
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.