Path:
II. Abschnitt. Sicherheits-Polizei

Full text: Bürgerbuch für die Stadt Charlottenburg / Kuhlow, Gustav (Public Domain)

Sicherheits⸗Polizei. 
8 11. Zuwiderhandlungen gegen die vorstehenden Vorschriften werden 
mit Geldbuße bis zu 30 Mark bestraft. 
812. Diese P.V. tritt mit dem Tage der Verössfentlichung in Kraft. 
Die denselben Gegenstand betreffende P.V. vom 3. März 1892 A.«Bl. S. 97 
wird hiermit aufgehoben. 
Potsdam, den 3 November 1892. 
r Regierungs-Präsident. 
Charlottenburg gehörigen öffentlichen 
ewüssern. 
Pol.Bek. von Mai 1892 (N. J-Bl. No. 130) 
Mit Rücksicht auf die Gefahr des Badens in unbekannten Gewässern 
brinat die unterzeichnete Polizei-Direktion hiermit zur öffentlichen Kenntniß, 
daß das Baden in sämmtlichen zum Polizei-Bezirk Charlottenburg gehörigen 
zffentlichen Gewässern verboten ist. 
Charlottenburg, den 727 1392. 
Könickibe Dcoktion. 
Ankündiguug der Net— 
515* 
*.4 7 
(Halzplatz, Lagerplatz 
zunde. 
S. 538. 
nnn ritar“e 
Auf Grund der 8355des Gesetzes über die P-Verw. vom 11. März 
1850 und der 88 143 und 124843 Gesetzes über die A. L. V. vom 30. Juli 
1883 wird unter Zustimmung des Gemeinde Vorstandes für den Stadtkreis 
Charlottenburg Folgendes verordnet: 
8 1. Wer auf einem eingefriedigten Raume (Holzplatz, Lagerhof u. dergl.) 
zu dessen Bewachung einen Hund frei umherlaufen läßt, ist verpflichtet an 
hesonders in die Augen fallender, von außen sichtbarer Stelle der Umfriedigung 
eine Ankündigung anzubringen, in welcher unter Hinweis auf die durch das 
Vorhandensein des Hundes bedingte Gefahr vor dem Uebersteigen der Um— 
friedigung gewarnt wird. 
Bei größeren Grundstücken sind mehrere solcher Ankündigungen anzu— 
bringen. 
8 2. Die Zahl der erforderlichen Ankündigungen, ihr Wortlaut, ihre 
Form und der für dieselben zu wählende Platz wird von dem zuständigen Polizei— 
revier und, falls der zur Anbringung Verpflichtete mit dessen Entscheidung 
nicht einverstanden ist, von der Königlichen Polizei-Direktion bestimmt. 
8 3. Die Ankündigung muß in deutlich lesbarer, unverwischbarer Schrift, 
deren Buchstaben eine Höhe von mindestens 5 m haben müssen, ausgeführt 
sein, in ordnungsmäßigem Zustande erhalten und im Bedarfsfalle erneuert 
werden. 
Ihre Sichtbarkeit darf durch Bäume, Sträucher, Schilder oder auf andere 
Weise nicht verhindert oder erschwert werden. 
8 4. Zuwiderhandlungen gegen diese P.V. werden mit Geldstrafe bis 
zu 30 Mark, an deren Stelle im Unvermögensfalle verhältnißmäßige Haft 
rritt, bestraft. 
35. Die P.V. tritt am Aupri! 1895 in Kraft. 
Charlottenburg, den 16. Februar 1895. 
Königliche Polizei-Direktion. 
PeB
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.