Path:
IV. Abschnitt. Bau-Polizei

Full text: Bürgerbuch für die Stadt Charlottenburg / Kuhlow, Gustav (Public Domain)

—* 
Bau⸗Polizei. 
11. März 1850 und der 88 142 bis 144 des Gesetzes über die A. L.V. vom 
30. Juli 1883 vererdne: die Königliche Poliz'Dire?tion zu Charlottenburg 
unter Pu a des Magistrate * den 7T:dtkteeis Eharlottenburg 
was folae 
8 1. Zum An-und Abfahren von Baugrund und Baumaterialien zu und 
von Baustellen, Lagerplätzen, Lehm-, Kies- und Sandgruben mit von Pferden 
gezogenen Lastwagen muß von der An- und Abfahrtsstelle bis zur nächsten 
befestigten Straße eine das Erdreich bedeckende, feste Fahrbahn, welche stets 
in dem zweckentsprechenden Zustande zu erhalten ist, hergestellt und aus— 
schließlich benutzt werden. 
8 2. Die Unternehmer von Bauten sowie die Inhaber von Lager— 
plätzen und Gruben, welche die Herstellung und Instandhaltung der Fahr— 
bahn (8 1), sowie die Führer der Wagen, welche die Benutzung derselben 
unterlassen oder vor deren Herstellung zu oder von den bezeichneten Stellen 
an- oder abfahren, werden mit Geldstrafen bis zum Betrage von 30 und 
im Unvermögensfalle mit entsprechender Haft bestraft. 
8 3. Ausnahmen von der Bestimmung des 8 1 können von der Königl. 
Polizei⸗Direktion auf Antrag zugelassen werden, wenn nachgewiesen wird, 
daß die Herstellung der Fahrbahn mit außergewöhnlichen Schwierigkeiten ver— 
bunden ist und anderweitig Vorkehrungen zur Verhütung von Ueberanstrengung 
und Mißhandlung der Pferde getroffen werden. 
8 4. Auf Straßenbauten, bezw. Pflasterungen findet die vorstehende 
P.-V. keine Anwendung. 
Charlottenburg, den 30 Doe⸗eemba 1893. 
— e⸗. 
3 
c 
dꝛr 
Pol. Bet ↄe— 
i⸗t: on. 
7ec. 
2. Nr. 128). 
. vom 17. Oktober er.) geforderte 
n ꝛrc. wird hiermit Nachstehendes 
Mit Rücksicht auf 
vorschriftsmäßige Konstrunn 
bekannt gemacht: 
Auf Grundstücken, welche in einem geringeren Umfange als 300 qm 
Grundfläche mit Gebäuden bis zu zu.* Stockmerken Höhe bebaut sind, 
muß das Minimum der Höhe vom Boden der Senkgrube bis zur Unter— 
kante der Abflußöffnung 0,65 m, das nder Fläche des Bodens 
derselben 1m im Lichten betragen. 
Bei Grundstücken, welche in größerem Umfange oder mit Gebäuden von 
größerer Höhe bebaut sind, vermehrt sich das Erforderniß der Fläche bei 
je 100 qu größerem Umfange resp. 1Stock größerer Höhe um 0,25 qm. 
Das Minimum des inneren Durchmessers des Abflußrohres muß 6 Zoll 
— 0,157 m betragen. 
Die Senkgrube muß aus hartgebrannten Steinen 
hergestellt und mit einem Cementpitz uicht ur 
werden. 
Die Sohlschicht ist doppelt zu legen und ebenso wie vorstehend mil 
Cement zu putzen. 
* 
Siehe Anm. zur P. V. betyr. den Anschluß an die Schwenim Kanalisation vom 
20. VI. 1885 S. 155.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.