Path:
Zille-Briefe

Full text: Zille's Vermächtnis / Ostwald, Hans (Public Domain)

war — —- wir haben uns recht, recht gefreut. Ich 
komme nicht i2’s Freie, bin abgetan, kränkle. Habe 
abgewirtschaftet danke Ihnen für die guten Ge- 
dichte und werde versuchen, die Ergüsse unterzu- 
bringen. 
Es grüßt Sie der alte, gebrechliche Mann (und 
freut sich, daß junge liebe Menschen an ihn den- 
ken). 
Mit herzlichem C-uß und der Aussicht auf Ken- 
nenlernen 
Herzlichst — Ihr 
HH. Zile. 
Den Castwirt Conrad Alliertzsch lernte Heinrich 
Zille vor nahezı ZZ Jahren ir einer Kneipe in der 
Parochiols‘- © ©. ,Purcchialritze‘. An 
ibm far A 3voller Freund, der 
begriff - nenschlichem wie 
künstler1:. ı wurde. Er führte 
ihn in 4. N "ke! ein, erzählte 
ihm von ... dad. Desucher der Ka- 
schemmce‘ ©: zctreu zur Seite, wenn 
die Mädel „uncr es Nicht dulden 
wollter “. vkizzierte. Er ver- 
schaffte 1... di, für die Kenntnis 
der Unter: .. 7 en, ar Ihren Festen 
und Aus.‚ugch ii ; öekannten 
staunten, wenl:; lı ii6EiHrich ‚m Ehren- 
und Bannerwagen an der Spitze ..ıeı ...mserreihe 
erblickten, in der ein solcher Verein bei einem 
Grunewaldausflug Unter den Linden entlangfuhr. 
Heinrich Zille machte solche Fahrten jedoch nicht 
nur aus Wißbegier mit. Ihn trieb auch ein gewis-
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.