Path:
Zille-Briefe

Full text: Zille's Vermächtnis / Ostwald, Hans (Public Domain)

Nun der Preis: Und wenn Ihr mich verurteilt oder 
sonstige Feltern ersinnt — ich kann nicht anders. 
Ich will be‘ den anderen Titeln, sobald sie leichter 
zu formen sind, auch leichter sein. Solch ein Blatt 
wie der Tanz kostet bei den Lustigen Blättern 900 M. 
Ich will von Eucl} 650. Dann noc. eins: Von den 
Lustigen F]#*tern bekomme ich das Original zurück, 
hier behi’* ”-; Wr kann es also veräußern. 
Ich mach“ „u. vei‘ se gering, um Dir zu helfen. 
Na -— ww‘ rerken darüber. Sei so gut und grüße 
doch Fr-- 7 ich habe die gute alte Seele ganz 
vergessen :u meiner eigenen Pein — aber nun die 
Tage länger werden. nun Umsatzsteuer, Ein- 
schätzung und Nacı. ion der Steuer gut zu hand- 
haben, denke ich &r so mr es Ich wollte zu gern 
bei ihr mal Kaffee . ut „rst“) aber vielleicht 
treffe ich sie auch m:. ... Fuch, ich will nicht 
Ungelegenheiten ma-hcn, übe Leine Mußwünsche, 
trifft es sich von ullc.r. um 7 besser! 
Würdest © Tele‘ hor mal z-X%lingeln: 
Firma L. ssaly unit eritph. KZ 7.4. N einem 
einfachen Prief Gele. gesand. (5° 11 ob es an- 
gekomme:.. Bitte sei so gut. Der Karikaturisten- 
Ball sol! so voll gewesen sein, daß niemand mehr 
hinein gelassen wurde. Habe Abrechnung noch nicht 
erfahren. 
Alles andre mündlich, will aber nur kurze Zeit 
bleiben, Euch und mir zum Nutzen. 
Von „zu Haus‘‘ kann ich nicht so gutes melden, 
„die Beeden jefallen mir nich‘‘*). 
Euch een schön Gruß Dein 
x 
H. Zille. 
k*\ Die kränkliche Schwiegertochter und der jüngste Sohn.
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.