Path:
Begegnungen mit Heinrich Zille

Full text: Zille's Vermächtnis / Ostwald, Hans (Public Domain)

Auf Anstand würd’ ich weniger sehn, 
Nur auf des Rosses Schweif 
Und würde dort ıu‘ Anstand stehn‘‘ 
Bis de Ch RT 
Hebt dann des Schwanzes Mähne sich, 
So wär’ mir dies cin Zeichen: 
Jetzt kommt dein „Tischlein-decke-dich‘‘ 
OO Wenne scene leichen! 
Ich hüpfte chne Strümpf und Schuh‘ 
Herbei zum lcc! vn Schmaus 
Und picki vom ‚Fullcbst‘‘ immerzu 
as mir gefällt‘ heraus. 
W cf‘ he 
Ein 7!" ne: gzewordener Erdenkloß 
Jeder  . furchtbar schwer. 
Besen Jours wenn er arbeitzle 
Wenn ich ein Spat 7 | 
Ts 
Bil 
Krause 1923 
„Wat sagt Ihr? — Sowat schickt sich nich: 
Det is zu jeweehnlich lkeen bißken ‚fein‘? 
Ihr Dussels! Dafor kır. "lie doch nich, 
Det is zu jeweehnlich — kecn kißken ‚fein‘? 
Ihr freilich, jepudert, jeschminkt un’ in ‚Kluft‘, 
Könnt nich mal riechen die armen Bilder. 
Wenn Ihr die Markr ‚Berliner Luft‘ 
Selbst müßtet atmen dJichtart Ihr milder!‘ — - 
Fräulein Schauerte schrieb zu diesem Gedicht 
u. a.: 
>
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.