Path:
Ein französischer Blaubart. (Landru)

Full text: Tiermenschen / Hyan, Hans (Public Domain)

3z. B. ganz seelenruhig mit dem Sohn der Buisson ... 
Selbstredend, seine Beziehungen zu Madame Buisson 
waren rein psater'sn D)VRat Gilbert läßt einen Brief 
verlesen, der Vyetr Liebster, o wie gerne wäre 
ich allein mit Dir' Waoahl liebe ich meinen Sohn, 
aber Dich noch viel mehr — Doch Landru ist nicht zu 
verblüffen, er führt sogar die Kriegspaten, die Poilus, 
als Beweif für solch unschuldige Intimitäten an. 
Am 1. September stehen in Landrus Buch wieder 
die om *ssen Zahlen A. S. 15, was, wie Rat Gilbert 
anniren wohl heißen soll: um 10 duhr 15 Minuten hat 
Frau Vorsson ihr Leben ausgehaucht. Landru hat 
dann aur die Wohnung am Boulevard Ney in Frau 
Buissons Namen gekündigt. Die Möbe“ hat eine Frau 
Franck gekouft Einen Teil hat Landrus schuldloser Sohn 
Maurice in die Garage in der Rue Daurice geschafft. 
Auck mit Fräulein Lacoste, der Schwester seiner 
„Kundin“ — denn Landru ist hier wieder einmal nur 
Möbelhändler! — hat er sich bekannt gemacht ... Sollte 
auch sie vielleicht den Weg gehen, den ihre Schwester, 
wer weiß, unter welchen Leiden! schon zurückgelegt hatte?! 
Vei der „Vealisierung des Vermögens der Frau 
Bouisson nämlich gab es gewisse Schwierigkeiten. Einmal 
mußte sogar die gute Frau Landru einspringen, die ihr 
Gatte dabei zu einer kleinen Fälschung veranlaßt hat. 
Zum Schluß dieser Verhandlungsabteilung kommt noch 
einmal Fräulein Lacoste zur Aussage. Man hat da 
beinahe den Eindruck, als hätte sie und ihre tote Schwester 
sich einmal wegen des unwiderstehlichen Blaubarts ge— 
zankt. Fräulein Lacoste war mehrfach in Gambais. Auch 
nach Madame Bouissons Tode war 'ig noch mit Landru 
zusammen. Aber sie war vorsichtig. Sie glaubte nicht 
mehr so recht an die Reise ihrer Schwester. Sie forschte 
ihr nach — umsonst! Da bemächtigte sich des Fräuleins 
102
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.