Path:
Falsches Papiergeld

Full text: Berliner Gauner / Klaußmann, Anton Oskar (Public Domain)

schäftsfreunde“ wurden indes im ersten Zimmer 
der Wohnung empfangen und nicht weiter gelassen, 
weil sich offenbar Besuch, den sie nicht sehen sollten, 
im Nebenzimmer befand. 
Jonas alias Herzfeld ließ „Karlchen“ zurück und 
begab sich auf den Weg nach dem nächsten Polizei— 
bureau, um sofortige Nachforschungen nach jenem 
Schiffmann anzustellen. Es war dies ein übereilter 
Schritt, der, wie sich zeigen wird, fast die ganze 
monatelange Arbeit zunichte gemacht hätte, indes 
war dem Beamten, der nach wochenlangem, ver— 
geblichem Harren endlich eine neue Spur vor sich 
zu haben glaubte, wohl seine Aufregung zu ver— 
zeihen. 
Drei Schritt war Jonas noch von der Tür des 
Hauses entfernt, in welchem sich das Polizeibureau 
des Reviers befand soeben wollte er nach der Tür 
einbiegen, als er instinktmäßig einen Blick hinter 
sich warf. Nur ein Schusterjunge mit den obligaten 
über die Schulter hängenden Stiefeln befand sich 
hinter ihm und kam pfeifend näher. Als aber 
Jonas den Jungen genauer ins Auge faßte, ent— 
deckte er mit seinem geübten Blick, daß der Schuster— 
junge verlegen zur Seite sah. Der Beamte schöpfte 
sofort Verdacht, ging ruhig an dem Polizeibureau 
vorüber, bog in die nächste Querstraße ein, ging 
dann rechts, dann links quer durch allerlei Straßen 
des betreffenden Stadtviertels — der Schusterjunge 
folgte ihm wie sein Schatten. Sofort kombinierte
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.