Path:
In der Kaschemme

Full text: Berliner Gauner / Klaußmann, Anton Oskar (Public Domain)

mit ihrer Lage in der Stadt genau nach den Be— 
suchern, und umgekehrt die traurigen Bassermann— 
schen Gestalten, die sich in den Vorstädten bettelnd 
herumtreiben, werden sich wohl hüten, ein Vokal 
im elegantesten Teile der Stadt zum Rendezvous zu 
bestimmen. 
So versammeln sich z. B.um den „Wärmling“ 
(Ofen) einer etwas harmlosren Kaschemme jene 
traurigen Gestalten, die zu der Klasse der vaga— 
bundierenden Strolche gehören. Diese Leute „halten 
auch Börse“, se lautet nämlich der offizielle Aus— 
druck für die HArmenkünfte der außerhalb 
der Gesetze Stehheeden aber nicht um Ver— 
brechen zu planen ondern um Handelsaustausch 
zu treiben. Es wier ümlich in solchen Lokalen 
„verkündigt“, d. h. verkauft, und zur „Verkündigung“ 
gelangen alle diejenigen Sachen, die sich die Strolche 
im Laufe des Tages zusammengefochten haben; es 
werden alte Stiefel, alte Kleidungsstücke, Schlipse, 
Westen, Hüte usw. ausgetauscht und verkauft, und 
auch mit Stücken Brot wird gehandelt, von denen 
gewöhnlich jedes einzelne den Wert eines Pfennigs 
hat. Außer diesen Handelsgeschäften besteht das 
Hauptvergnügen des Pennbruders darin, sich aus— 
zuruhen und möglichst viel Schnaps zu trinken. 
Hat er dieses Ideal erreicht, so kümmert er sich um 
nichts weiter, und ob er sich in seiner Penne unter— 
hält oder nicht, ist ihm ziemlich gleichgültig. 
Ganz anders geht es in dem Lokale zu, welches
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.