Path:
Die Einbrecherpraxis

Full text: Berliner Gauner / Klaußmann, Anton Oskar (Public Domain)

Eheleute schliefen. Er zog nun mit Anwendung 
aller denkbaren Vorsicht eine dieser Geldkatzen unter 
dem Kopfkissen hervor, ging mit ihr zurück bis zur 
Küche und warf sie durch das Fenster den draußen 
harrenden Genossen zu. Dann kehrte er nochmals 
zurück, zog noch drei Geldkatzen unter den Köpfen 
der Schlafenden hervor und machte sich auf dem— 
selben Weg, den er gekommen, wieder über Tisch 
mit Gläsern und Geschirr hinweg, aus dem Staube. 
Die Beute betrug über tausend Taler bares Geld, 
und die Diebe wurden gar nicht verfolgt, denn als 
der Wirt früh erwachte und die Geldkatzen ver— 
mißte, beschuldigten ihn die Viehhändler geradezu, 
Komödie mit ihnen zu spielen, und schließlich kam 
der Verdacht auf einen der bestohlenen Viehhändler, 
welcher in Wirklichkeit verhaftet und mehrere Monate 
lang gefangen gevelten wurde Seine Unschuld 
wurde unit bal D, die Geldkatzen, 
welche ou fortgeworfen 
hatten Zor Ernte in einem 
Kornfelb ant, nbeenn e i.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.