Path:
3. Die Hilfsmittel der Kriminalpolizei

Full text: Berliner Polizei und Verbrechertum / Lindenberg, Paul (Public Domain)

Berliner Polizei und Verbrechertum. 
— [[ 
in diesen F'ho Lre cigene Thuo it angewiesen; 
Willenskraf“ rArtee Weft Verstellungskunst, 
körperliche Sibuteda sind etwa die Eigenschaften, über 
die ein tüchtiger Krimin: heamter verfügen muß, wenn er 
Hervorragendes leisten will. Ihre Pflichten sind die schwersten, 
die man sin denken kaun, ihre Entschlüsse können Menschen— 
leben ret 78 aber auch ganze Familien in Unglück 
und Elen yft in persönlicher Gefahr, im Kampfe 
mit dem der Menschheit, müssen sie stets Ruhe 
und Klughet *rn, eiugedenk ihrer großen Verantwort— 
lichkeit. An ren Twarfsinn werden die weitesten Ansprüche 
gestellt: häct ux cin:“ dera zenen Kassierers, 
steht der C agr— ragers auf einem 
der Bahn den ecroffenen Reisen⸗ 
den keinerler Dadh!ung schenkend und dech jeden aufs Ge— 
naueste beobachtend; morgen fiuden wir ihn in eleganter 
Kleidung unter den „Linden“ wo er den naiven Fremden 
spielt, um dicsen oder jener C er ratan einem 
der nächsten Tage folgt er 49. Arhidet, einem 
verdächtigen Verbrtdcr «auf Schritt 33b ritt durch Berlin, 
gesellt sich unar... in Kneipen zu ihm und beobachtet 
dort seinen Verkehr. Daun wieder sehen wir ihn als arbeits- 
losen Bäckergesellen Zutritt zu den Bäckerherbergen suchen, 
in denen oft leideuschaftlich dem Hazardspiel gehuldigt wird; 
oder er läßt sich in eine Wohnr— —ischließen, in welche 
Diebe einzubrechen beabsichtigen ddie Herren, 
wenn sie in cinsiger The. it 8* 
Kri. α Ausnahmen 
sind nat! yrende uf so ge— 
spanntem Sage, wie * 4 VBerbrecher 
sieht natürlich in dem ten seinen Feird, aber wie 
er von der Wahrbhe Grundfatzee: „Eigentum ist 
Diebstahl“ überzeugt er es auch davou daß es 
eben der Bernf des Krineinalisten ã .den Verbrecher 
45
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.