Path:
Abschnitt XII. Feuerlöschwesen

Full text: Bürgerbuch der Stadt Rixdorf (Public Domain)

Feuerlöschwesen. 
375 
der Stadtgemeinde gehörigen Gegenstände besonders aufzu— 
führen sind. Das Verzeichnis ist der Generalversammlung 
zur Anerkennung der Richtigkeit vorzulegen. Es ist von zwei 
Mitgliedern des Vorstandes und vier der Generalversammlung 
ingehörigen Mitgliedern zu unterzeichnen und spätestens an 
1. Juni jeden Jahres dem Magistrat einzureichen. 
Mitgliedschaft und Geschäftsjahr. 
8 3. 
Die Mitgliedschaft ist entweder eine aktive oder eine passive. 
Abktives Mitglied der Feuerwehr kann jeder männ— 
liche Einwohner Rixdorfs werden, der nicht wegen 
entehrender Vergehen Bestrafungen erlitten hat, ferner 
zum Feuerlöschdienste tauglich ist, das 21. Lebensjahr 
oollendet hat und über seine Zeit und Arbeitskraft 
derart verfügen kann, daß ihm die Erfüllung der dienst— 
lichen Obliegenheiten in der Feuerwehr möglich ist. 
Die aktiven Mitglieder sind teils besoldete, teils 
unbesoldete (s. 88 5 und 65). 
Passives Mitglied kann jede nicht wegen eutehrender 
Vergehen bestrafte Person werden, die sich bereit er— 
klärt, einen monatlichen Beitrag von mindestens 
50 Pfennigen an die Feuerwehrkasse zu zahlen. Passive 
Mitglieder können an den Versammlungen der Feuer— 
wehr mit beratender Stimme teilnehmen. 
Ehrenmitglieder. Personen, die sich um das Feuer— 
wehrwesen im allgemeinen verdient gemacht haben, 
können durch Beschluß der Generalversammlung zu 
Ehrenmitgliedern ernannt werden. 
Ehrenmitglieder haben Sitz und Stimme in der 
Korps- und in der Generalversammlung. 
Ehrenoberfti zrer. Aktive Mitglieder, welche bereits 
länger als ahre das Amt eines Oberführers 
oder dessen Stellvertreters bekleidet haben, können 
heim Ausscheiden aus diesen Aemtern von der General— 
versammlung zu Ehrenoberführern ernannt werden. 
Ehrenoberführer bleiben aktive Mitglieder und 
haben Sitz und Stimme auch im Vorstand.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.