Path:
Abschnitt II. Allgemeine Verwaltung

Full text: Bürgerbuch der Stadt Rixdorf (Public Domain)

Abschnitt II. 
Beschwerden und Gesuche. 
8 15. 
Glaubt sich ein Arbeiter durch eine Anordnung seiner Vor— 
gesetzten in seinen Rechten verletzt, so steht ihm die Beschwerde 
an den nächsthöheren Vorgesetzten zu. Der angefochtenen An— 
ardnung hat er bis zu ihrer Aufhebung gleichwohl unbedingt 
Folge zu leisten. 
Das gleiche Recht der Beschwerde hat der Arbeiter, wenn 
er seiner Ansicht nach zu Unrecht bestraft worden ist. 
Gegen jede Entscheidung einer Beschwerde ist weiter 
Beschwerde an den nächsthöheren Vorgesetzten und bis zum 
Magistrat zulässig. 
Sonstige Eingaben und Gesuche an die Stadtverwaltung 
sind durch Vermittlung des Betriebsleiters dem Dezernenten 
einzureichen. 
Arbeitszeit. 
816. 
Anfang und Ende der täglichen Beschäftigung und der in 
die Arbeitszeit fallenden Ruhepausen werden für jeden Betrieb 
durch einen vom Dezernenten zu genehmigenden Dienstplan 
testgesetzt und dem Arbeiter bekannt gegeben. 
817. 
Die regelmäßige Arbeitszeit soll (ausschließlich der Pausen) 
die Dauer von zehn Stunden nicht übersteigen. Zwischen zwei 
regelmäßigen Arbeitsschichten soll in der Regel ein dienstfreier 
Zeitraum von zwölf Stunden liegen. 
Für diejenigen Betriebe, deren Eigenart es erfordert, sowie 
ür solche Arbeiter, deren Arbeitskraft durch den Dienst nicht 
voll oder nicht ununterbrochen in Anspruch genommen wird, 
kann eine regelmäßige mehr als zehnstündige Arbeitszeit fest— 
gesetzt werden. 
Wo die Eigenart des Betriebes die Festsetzung einer 
destimmten Arbeitszeit nicht zuläßt — insbesondere in den 
städtischen Kranken- und Pflegeanstalten, im Kranken-, Unfall— 
und Leichentransportwesen —, haben die Arbeiter die mit ihrer 
Dienststellung verbundenen Arbeiten zu den von der Verwaltung 
dafür festgesetzten Zeiten zu verrichten.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.