Path:

Full text: Geschichte der Johannes-Loge "Drei Lichter im Felde" / Schloifer, Eduard (Public Domain) Ausgabe [1] Bis zum Jahre 1910 (Public Domain)

Dreimal hatten die Brr die Freude, mit den Schwestern, Angehörigen und 
Freunden bei Festlichkeiten zusammen zu kommen, wogegen dies im Vorjahre 
fünfmal der Fall gewesen war. Es hatte sich leider die Tatsache ergeben, daß 
sowohl im Besuche der ordentlichen Vereins-Versammlungen, wie auch dem 
der festlichen Veranstaltungen ein Rückgang gegen die Vorjahre eingetreten war, 
denn wenn auch die Zahl der durchschnittlich bei den Versammlungen anwesenden 
Brr nicht wesentlich hinter der Durchschnittszahl der Vorjahre zurückblieb, so 
war doch dabei die Zahl der Vereinsmitglieder überhaupt zu berücksichtigen. 
Wenn im J1. 2. 3. 4. 5. 6. Vereinsjahre 
bei 29 32 36 45 49 54 Mitgliedern 
in 24 23 26 29 23 23 BVersammlungen 
313 291 330 518 415 347 Brr anwesend waren, 
so war 13 13 13 18 17 18 die Durchschnittszahl, 
also bei fast der doppelten Mitgliederzahl im letzten Vereinsjahre gegenüber 
dem ersten die Durchschnittszahl nur um 2 erhöht war, so war darin entschieden 
ein Rückgang des Vereinsinteresses zu erblicken. 
Mußte doch im 6. Vereinsjahre sogar das Sommer-Johannisfest wegen 
mangelnder Beteiligung ausfallen, es hatten sich nur 10 Brr mit zusammen 
25 Teilnehmern gemeldet. 
Sowohl im Vorstande wie unter anderen Brrn wurde eingehend die Frage 
erwogen, wie das Interesse der Brr wohl wieder gesteigert werden könnte und 
auf Anregung des gel. Br Naebe am 2. November 1882 beschlossen, die ge— 
schäftlichen Angelegenheiten des Br-Vereins nur in jeder zweiten 
Sitzung zu behandeln, in den zwischenliegenden Versammlungen aber Vor— 
— V 
würde. Gemäß dieses Beschlusses hatte der Br Schriftführer seither nach der 
alphabetischen Reihenfolge des Mitgliederverzeichnisses 30 Brr gebeten, einen 
derartigen Vortrag oder Vorlesung zu übernehmen, es hatten aber leider nur 
6 Brr und zwar die Brr Dahms, Geißler, Landt, Mühlbrecht, 
Neumann l und Schloifer der Anregung Folge gegeben. 
Es wurden Vorträge gehalten bezw. Artikel verlesen: 
am 19. Oktober 1892 von Br Neumann I: aus der Latomia, ein Teil des 
Protokolls über die Gründung des Vereins: Gr.«L. von Preußen, ge— 
nannt „Kaiser Friedrich zur Bundestreue“, 
am 2. November 1892 von Br Neumann IJ: aus der Schrift des Professor 
Henry Drumond in Glasgow, „das Beste in der Welt“, 
20. November 18892 von Br Mühlbrecht: „Die Turnspiele unserer 
Knaben“ (eigene Arbeit), 
7. Dezember 1892 von Br Schloifer: aus der Latomia „Über die 
Gesellschaft für ethische Kultur“, 
21. Dezember 1892 von Br Mühlbrecht: „UÜber das Heidnische im 
Christentum“ von Prof. EEdmann aus dessen Werke „Ernste Spiele“. 
Von Br Neumann: Zeitungsausschnitt über die Kundgebungen 
des Papstes über die Freimaurerei und Antworten des Gr.«“M. der 
Italienischen Logen, 
amt
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.