Path:
I. Der König als Leser und Bücherfreund

Full text: Friedrich der Grosse und seine Bücher / Krieger, Bogdan (Public Domain)

Usnigs in jenem Verzeichnis de Catts läßt nicht erkennen, daß es sich um die Abschriften von an den Rand eines 
Buches geschriebenen Anmerkungen handelt. An sonstigen Büchern des Uönigs werden im de Cattschen Nachlaß 
nur zwei genannt mit dem Zusatz „avec des remarques critiques à la marge de main propre“: Helpetius, De 
'esprit und des Hönigs Essai sur les formes de gouvernement!. Die wenigen, mit Bemerkungen des Königs 
persehenen Bücher scheint also de Catt an sich genommen zu haben. In den Bibliotheken des KNönigs haben sich 
nur einzelne Exemplare seiner eigenen Werke mit eigenhändigen Korrekturen erhalten. 
Droysen, a. a. O., S. I7⁊, 21 
Aignette zu Euvres du Philosophe de Sans Souci (1750* * 
Nadierung von G. *. Schm
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.