Path:
Aus der Geschichte des Verlages

Full text: Geschichte und Werke der Langenscheidtschen Verlagsbuchhandlung Professor G. Langenscheidt GmbH Berlin-Schöneberg (Public Domain)

Im Jahre 1902 erschien das „Nachschlagebuch der deut- 
schen Sprache“ von Professor Dr. August Vogel, das — in- 
zwischen neubearbeitet — bis heute in weit über 100 Auflagen er- 
schienen ist. Nach dem Muster der Hand- und Schulausgaben des 
„Sachs-Villatte‘‘ und „Muret-Sanders‘“ kam im Jahre 1903 das 
griechisch-deutsche Wörterbuch von Menge und im Jahre 
1907 das lateinisch-deutsche Gegenstück von demselben Be- 
arbeiter heraus. Das Bestreben, seine Verlagswerke stets den Anfor- 
derungen der Zeit entsprechend auszugestalten, veranlaßte den 
Verlag, bereits im Jahre 1905 einer Neubearbeitung der Hand- und 
Schulausgabe des „Muret-Sanders‘“ näherzutreten. In das Jahr 1912 
Fällt ferner das Erscheinen einer weiteren Neubearbeitung der 
„Französischen Phraseologie‘“ von Professor Dr. Bernhard Schmitz. 
Eine sehr wichtige Aufgabe erblickte der Verlag darin, die in 
den Ausgaben für die englische und französische Sprache erprobten 
Unterrichtsbriefe auf weitere Sprachen auszudehnen, ein 
Unternehmen, das in der damaligen Zeit ein großes geschäftliches 
Risiko in sich barg. Der Erfolg hat aber schließlich die Richtigkeit 
des Gedankens bestätigt. Im Jahre 1903 erschienen die Unter- 
richtsbriefe für die russische, schwedische und spanische Sprache; 
1905 folgte die Ausgabe für Italienisch. Den italienischen Briefen 
schlossen sich an: Niederländisch, Rumänisch (1907), Ungarisch 
(1909), Altgriechisch und Polnisch (1912), Lateinisch (1913), Portu- 
giesisch (1921), Hebräisch (1923). Im Jahre 1908 erschien eine voll- 
ständige Neubearbeitung der englischen Briefe. 
Auch die erstmalig unter dem Titel „Notwörterbücher‘“ erschie- 
nenen kleinen handlichen Nachschlagewerke wurden — jetzt unter 
dem Titel „Langenscheidts Taschenwörterbücher‘“ — auf 
folgende Sprachen ausgedehnt: Spanisch, Lateinisch und Altgrie- 
chisch (1903), Portugiesisch (1904), Italienisch und Hebräisch- 
Deutsch (1905), Russisch (1906), Schwedisch, Dänisch-Norwegisch 
(1907), Hebräisch-Englisch und Neugriechisch (1908), Griechisch- 
Englisch (1910), Rumänisch, Katalanisch, Japanisch und Französisch- 
Italienisch (1911), Lateinisch-Englisch (1912), Französisch-Spanisch 
(1913), Niederländisch und Englisch-Französisch (1914), Franzö- 
sisch-Englisch (1915). 
1910 lag das deutsch-griechische Schulwörterbuch von Güthling 
vor. Im Format der Taschenwörterbücher erschien 1912 das Enzyklo- 
pädische Wörterbuch für den deutschen Sprach- und Schreibgebrauch.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.