Path:
IV.

Full text: Die Versuchungen des Herrn Welsch / Ostwald, Hans (Public Domain)

166 
mich nicht mehr lieb! Du hast mich nicht 
mehr lieb!‘ 
Sie brach plötzlich zusammen, lehnte ihren 
Kopf an das Sofa und weinte ganz herzzer- 
brechend 
Welsch stand auf und trat zurück. Dieser 
Ausbruch ihrer Leidenschaft hatte ihn er- 
nüchtert. 
Ihr Mann trat zu ihr: 
„Aber Käthe — -— was redest Du da?‘ 
Er wollte seinen Arm um ihren auf- und 
niederfliegenden Körper legen. Aber sie schlug 
um sich mit beiden Armen. 
„Du hast mich nicht mehr lieb!‘ 
„Käthe — — sieh mich mal an!“ sagte er 
ernst ımd gebieterisch. 
Sie wendete ihm ihr Gesicht zu — barg es 
aber sogleich wieder aufschluchzend in ihre 
Hände. 
Die Gäste kamen ins Zimmer hinein. 
„Was hat sie denn?“ fragte der Baumeister. 
„Lasst mich mal mit ihr allein‘‘, meinte ihr 
Mann. 
„Ja —- Kinder, die Bowle ist auch leer!“ 
sagte der Bildhauer und warf sein langes blon- 
des Haar aus der Stirn. 
„Dann ist’s am besten, wir fahren ab!“ 
antschied der Baumeister, „Kinder — ich habe
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.