Path:
III.

Full text: Zwischen Tag und Traum / Hyan, Hans (Public Domain)

Das war nur eine kurze Strecke. Dann stieg der 
Graf eine enge Seitentreppe in einem großen Miethause 
zum Revierhuregn Jinauf. 
Der Sehutzmann, der hinter der Barriere saß, fragte 
unwirsch 
„Waoe nrn?“ 
Als » 6ef Zeinfeld mit der Bitte, den Revier— 
vorstan »n zu dürfen, seine Karte gab, wurde 
er höflich. Das ärgerte den Aristokraten, dessen starkes 
Gerechtigkeitsgefühl unter dieser Bevorzugung litt, die 
doch nur seinem Adel und dem guten Rock galt, den 
er trug. 
„Der Herree tvIyt lassen * 
Zeinfell ten . das kahle rmer, da stand 
ihm ein „un oogenüber, so gru And breitschultrig, 
daß er irhtein den engen Raum paßte, in der 
hübschen “ꝛuen Uniform der Polizeioffiziere, mit dem 
Einglas, dem flotten, weißblonden Reiterschnurrbart 
und dem roten, weißzähnig lachenden Munde seines 
ehemaligen Kameraden bei den Pasewalker Kürassieren: 
v. Plessow 
„Zeinfe!' Mensch! Was wollen Sie denn hier?“ 
Der —66c Hüne war ganz offenbar ein bißchen 
verlegen *2⁊6dur feinen burschikosen Gruß 
über die nweg, eie jetzt ic) zwischen den 
ehemalg d “e. 
Der G.. Huatte ni een Ates Wort 
nötig. Er freute sic, einfach, den anderen wiederzu— 
finden, und er sagte:
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.