Path:
XVII.

Full text: Zwischen Tag und Traum / Hyan, Hans (Public Domain)

XVII. 
Ab dem Stuhl neben Drü Splitterichts Pult saß 
die alte Fact Selle, die zur Rerne Emrng vorgeladen 
war. Tit atte ihre beider er nter sich an die 
Wand zA. nd erzätlt5rauf los mit 
ihrem freaut !chen, alten Ech ch en seinem leb— 
haften D'enanaftiel in einem *.1 erndlichen Gegen— 
satz stande dem gebrechlichen —ryver 
Seh'n Sa?“ sagte sie, „seh'r Se, Herr Kommissar, 
ick kann ja it wie nischt mehr tun! Wenn man so 
achtunsiebzig is un so sein janzet Leben hintern Wasch— 
zuber jestanden hat . . . da sind de Knochen miede ... 
un denn ewig in det kalte Wasser pantschen ... seh'n 
Se doch!“ 
Sie zeigte ihre 
krümmten 28 
„IJch 76kaum noch wat anfassen! .Die 
Beene, * ooch alle, da hab' emal 'n 
Schlaec escht uff de linke, wn ijff de 
rechte nhumdle ick cn m2. Srücken 
jeden Doetter scheen ideen de Straße 
braunen, von der
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.