Path:
In der Nacht davor

Full text: Armesünder / Hyan, Hans (Public Domain)

In der Nacht davor 169 
— 
In der Nacht davor 
Die Aufseher dämpften unwillkürlich ihre Stimmen, 
wenn sie da vorbeikamen, und fragte einer aus den andern 
Flügeln, der' voch nieht wußte, so sagte ihm der hier 
ztationierte — cicht seitlichen Kopfbewegung: 
schon, und über die Gesichter der 
ein Erschrecken. 
Die ren suchten, wenn es irgend ging, einen 
Blick in do terfensterchen zu tun, und wenn die drei, 
der Martinech Samter und Heinze des chts auf ihren 
übereinander rcneten Betten lcsaktorenzelle 
lagen, dann ——— —⏑— on „ihm“. 
—88 angnis. Bis 
in diec Aamiede ar- 
beiteten u. wurden Mär von 
den Greucl veruri. Stanzke. 
Ersch:⸗ mi. den HNnpel. Die 
Stelle war ein eschah. und der Uberfallene 
lebte noch ann kebhrte der Mörder dorthin 
zurũck, fano su Opfer, das noch röchelte, und schlug es 
rollends tot .. 
n 
Dann 
jüngeren
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.