Path:
17.

Full text: Strafsache van Geldern / Hyan, Hans (Public Domain)

hinauf in den hellen Haaransatz stieg ... Sie war sehr 
schön, diese Greta Heerström — schön und süß, wie ein 
Märchenbild. Irgendeine Erinnerung aus seiner Ju⸗ 
gend wehte Hans Lerse an. 
In der nächsten Sekunde war er wieder bei den 
Dingen, derentwegen sie hergekommen war und die 
bewaltigt werden mußten. 
Mit einer Schnelligkeit, wie sie nur der menschliche 
Gedanke in einem trainierten Gehirn möglich macht, 
entstand vor ihm ein Aufriß der ganzen Situation, 
des Prozesses und des Kampfes, den Paulus van 
Geldern mit der Justiz um sein Leben führte. Und in 
diesem Augenblick durchbrach Hans Lerses Denken die 
Erkenntnis: Der angeklagte Rechtsanwalt war un⸗ 
schuldig! 
Und während er das dachte, erzählte er Greta von 
den beiden Menschen, an die sich des Mädchens Arg⸗ 
wohn klammerte: la de la Rocca, alias Luise Ocker, 
ist die Tochter einen Maschfrau und hat sich schon mit 
fünfzehn Jahren selbständig gemacht. Zuerst manikürte 
sie in einem Etablissement, das von der Polizei aus⸗ 
gehoben wurde, wobei Lula in die Fürsorge geriet. 
Da ist sie wohl — durch Fürsprache wahrscheinlich — 
nicht lange geblieben, denn vor zwei Jahren — jetzt ist 
sie achtzehn — habe ich sie schon wiedergesehen. Ich 
250
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.