Path:
Weiße Nelke

Full text: Galgenvögel / Hyan, Hans (Public Domain)

Leben nachher schwer genug machen würde. Aber 
das Temperament dieser kleinen Blonden mit den 
blaßrosa Wangen war stärker, als all ihre Angste 
und Bedenken. Und so machte sie ihren Pakt mit 
dem Kriminalkomm'ssar. 
Der empfing am vierten Tage danach einen 
Brief, in dem hieß es: „Komm Sie heite Abend 
zeen Ur zu mir, Palissadenstr. 102 dritta Hof, 
rechter Aufjang, vierte Etasche, rechts die dritte 
Tier. Aber mehr, den er iß sehr schtark.“ 
„Na, ßieh da doch aus!“ schmeichelte die weiße 
Nelke, während sie sich an den auffallend schön 
gewachsenen Menschen anschmiegte, über dessen 
langer, spitzer Nase zwei wahre Dolchaugen fun— 
kelten. 
Er nahm den runden, steifen Filzhut ab und 
entledigte sich des langen Paletots von heller 
Farbe, wobei sein Schoßrock, zurückgleitend, ein 
starkes, in der Scheide getragenes und hinten am 
Beinkleid befestigtes Dolchmesser sichtbar werden 
ließ ... 
„Trägste denn dis noch imma?“ fragte sie, 
während ihr rundes Gesichtchen einen Schein 
blasser wurde ... 
„Na, Sache!... Bei mir jibbts Rötel GBlut), 
wenn 't nich anders jeht,...“ Er nahm, immer 
mit denselben schnellen, wie geschliffenen Be— 
wegungen ein silbernes Etui aus der Brusttasche 
und zündete sich eine Zigarette an. Dann setzte 
er sich auf's Sofa, trank von dem Bier, das sie 
ihm eingoß, und zog sie spielend aufs Knie.. 
67
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.