Path:
Anekdoten und Witze

Full text: Urberliner Humor / Ostwald, Hans (Public Domain)

5 
Fuͤhrer (auf sie losffahrend): Na, wat is hier wieder los! 
Ruhig, verfluchte Bengels — 
Kannst du ohne Furcht und Grau'n 
Dem Tod in's Auge seh'n, 
„Dem Tod — 
(zu dem Sammler): Infamige Kroͤte, wirst du die Leberwurst 
nich anknabbern! Jleich gibste her, Jierschlunk! 
„Dem Boͤsewicht wird alles schwer, 
„Er tue was — 
Wat stechst du da in, Reeseler? Mach mal de Haͤnde uf! 
Ein Tenorist: Det sind sechs Dreier, die mir dadrin een 
Mann fuͤr mir alleene jeschenkt hat. 
Fuͤhrer: Wat, vor dir alleene? Willste jleich rausruͤcken, 
du Hallunke, du! Wovor jloobsten, det ick mir hier mit Euch 
de Ohren voll singe (steckt das Geld ein), Schafskopp! 
was er tu'; 
Das Laster treibt ihn hin und her,' 
„Und laͤßt ihm keine Ruh', 
„Und laͤßt ihm keine Ruh'.“ 
Sie nehmen saͤmtlich die Huͤte ab und stellen sich vor dem naͤchsten 
Hause auf. Unterwegs spricht der Fuͤhrer mit zorngluͤhendem 
Gesichte zum Chor: Infamige Jungens, nu sag' ick Euch zum 
letzten Mal (er nimmt die Schnapsflasche aus der Tasche und 
trukt), wenn Ihr nu nich Allens an Euren Herrn abliefert 
und Euch orndlich bedragt, so schlag ick Euch Eure dumme 
Koͤppe in, dumme Jungens! (Einstimmend.) Laßt 
„Laßt uns, Ihr Bruͤder, Weisheit erhoͤh'n, 
Singet ihr Lieder, feurig und schoͤn.“ 
Was nun? 
Ein junges Maͤdchen, wie viele in Berlin, von unersaͤtt⸗ 
licher Lesesucht befallen, hatte die uͤble Gewohnheit, des Abends 
im Bette noch zu lesen, aber — dabei immer einzuschlafen und sich 
so der Gefahr des Verbrennens auszusetzen. Die Mutter, 
sich in den Willen der gebil det en Tochter fuͤgend, hatte 
der neuen Koͤchin den Befehl gegeben, an jedem Abende bei 
der Mamsell nachzusehen, und das Licht zu loͤschen.
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.