Path:
Die Gemeinde-Verwaltung

Full text: Chronik von Gross-Lichterfelde / Lüders, Paul (Public Domain)

bedeutsame Wandel in Bezug auf die Gemeinde-Verwaltung 
und auf das Gemeindeleben vollzog, und welcher durch die 
Erhebung des Ortes zu einem eigenen Amtsbezirk, den 
Wechsel im Amte des Gemeinde-Vorstehers, das erweiterte 
Wahlrecht, die Vermehrung der Gemeinde-Vertreter von 
zwölf auf achtzehn und durch die Öffentlichkeit der Sitzungen 
gekennzeichnet ist. 
Die vorstehenden Bemerkungen und Notizen über die 
Gemeinde-Verwaltung müssen wie gesagt jeden Einwohner 
davon überzeugen, wie wichtig und verantwortungsvoll 
das Amt eines Gemeinde-Vertreters geworden ist und wie 
notwendig es ist, Männer in die Gemeinde-Vertretung zu 
wählen, welche neben dem Interesse an dem Gemeinde— 
leben auch diejenige Bildung haben, die erforderlich ist, 
um in der Gemeinde-Verwaltung erfolgreich mitwirken zu 
können. 
In nicht ferner Zeit stehen wir nicht bloß wieder vor 
einer Gemeinde-Vertreterwahl, sondern voraussichtlich auch 
vor einer Vermehrung derselben von achtzehn auf vierund— 
zwanzig. Möge jeder das Seine dazu beitragen, daß die 
rechten Männer gewählt werden. 
Ich schließe dieses Thema mit einem Verzeichnis der 
jetzigen Mitglieder der Gemeinde-Vertretung ihrem Stande 
und Berufe nach. 
Es gehören zu derse'“ 
frühere Landwirt 
2 Baumeister, 260 
Schuhmachermean 
Ge or z D., 3 
Oberlehrer, 
Malermeister,
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.