Path:
Kleinbürgertum und Proletariat

Full text: Berlin und die Berlinerin / Ostwald, Hans (Rights reserved)

68 
mußten doch auch viele in der beginnenden Meaktion der {pionierenden 
Polizei ein Schnippchen zu {hlagen und fie Kaltblütig um die Fonfisfations: 
fähigen Sachen herumzuführen. Manche, die das ganze Getriebe nicht emp: 
funden hatten, maren allerdings froh, daß der Unruhe gewaltjam ein Ende 
yemacht murde. Sie lieferten felbft die Waffen ab, oder denunzierten, in 
der Haustür ftehend, einzelne Bewohner. 
So hatten die Frauen denn auch ihren Anteil an wichtigen Zeitereig: 
niffen genommen. In der Öffentlichkeit traten fie dann lange Zeit nur als 
dag fchönere SGefchlecht auf. In den vielen Konzertgaärten am Rande der 
alten Stadt fuchten die Töchter der Kleinbürger ihre mädchenhaften Siege. 
Much als Zufchauerinnen beim Korfo und bei andern gefellichaftlichen Er- 
eigniffen bofften fie Beziehungen mit jungen Männern aus höheren Kaffen 
anfnüpfen zu fönnen. Denn das war fjhon immer ein Charakterzug der 
Berlinerin: fie ftrebte auf frauliche Weije hinauf. Die merdende Millionen: 
itadt bot dazu viele Gelegenheiten. 
Diefe werdende Millionenftadt, die 1861 faft 550 000 Menfchen, 1877 
tatfächlich fhon eine Million zählte, brachte auch ganz neuc Verhältnijfe her: 
Ror dem SFchaufeniter des Cptiters. 1860— TC
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.