Path:
Friedrich der Zweite, der Große, König von Preußen, 1740-1786, geb. 24. Januar 1712, gest. 17. August 1786

Full text: Goldene Worte der Hohenzollern / Seidel, August (Public Domain)

171 
und glänzend sick entfalteten; ein staatliches Monopol 
bildete der Gewreidehender durch dessen umsichtige Hand— 
habung Praufn Wgor Teuerungen und Hungersnöten be— 
wahrt bli irch Handelsverträge, durch Schaffung 
von Absatzoeneten suchte der König insbesondere dem von 
der österrei·“ an Regierung schwer geschädigten schlesischen 
Leinenhand. wieder aufzuhelfen. Auch mit den nord⸗— 
amerikanischen Freistaaten trat Friedrich in handelspolitische 
Beziehungen Einen bedeutenden Aufschwung nahmen die 
staatlichen Fabriken, so dic Seidenfabriken und Spinnereien, 
die Glashütten, dic Tuch- und Tabakfabriken, der staat— 
liche Bergbau und die Hüttenindustrie. Nicht minder 
sorgte Friedrich für das Aufblühen der Landwirtschaft 
und der Kolonisation der wüst liegenden Landstriche. 
In einer we na⸗rmehrung der Bevölkerung 
sah er ein r Hebung des Landes. Der 
Niedergang * Ze Giebenjährigen Krieges wurde 
durch systern beförderung der Einwanderung aus 
Sachsen, 55 )⸗und Westdeutschland wieder aus— 
geglichen. * »ter der polnischen Wirtschaft ganz 
heruntergekommen Provinz Westpreußen rettete Friedrich 
für die deutsr* Kultur, indem er deutsche Bauern, ins⸗ 
besondere aus chwaben, dort ansiedelte, den polnischen 
Einfluß zurn —röngte zahlreiche deutsche Schulen und 
Kirchen erbaute Auch die im östlichen Deutschland noch 
sehr umfangreichen Flußbrüch und versumpften Seen 
wurden ausgetrocknet und nach Ableitung des Wassers 
in fruchtbares Ackerland verwandelt. So wurde das 
reiche Land des Oderbruchs gewonnen, ebenso der Warthe— 
bruch, der Netzebruch, der Maduesee, die Plöneniederung
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.