Path:

Full text: In den Spuren des Verbrechertums / Engelbrecht, Ernst (Public Domain)

brüche und andere Kapitalverbrechen zur Ausführung 
gelangen, müssen sie zu Hause sein. Besonders schwer 
sind die Strafen, mit denen der geringste Verstoß gegen 
die Kontrollvorschriften geahndet wird. Meistens zieht 
schon der einfache Ungehorsam eine mehrjährige Ver- 
schickung auf eine der im Mittelmeer gelegenen Ver- 
bannungsinseln nach sich. und solch eine Deportation 
ist die von allen Verbrechern gefürchtetste Strafmaß- 
nahme. Dort, auf diesen kleinen, einsamen und öden 
Inseln, werden sie zu Arbeiten angehalten und sind von 
der großer Welt völlig abgeschlossen. Die Verbrecher 
sind dor! ’eir unter sich, und die Möglichkeit, von 
solch einer ’crbannungsinsel entfliehen zu können, ist 
äußerst gering, denn sie wird durch ständig stationierte 
Patrouillenboote gut bewacht. 
Weit draußen, im Osten der Stadt, liegt das Zentral- 
gefängnis, zu dessen Besichtigung aber eine besondere 
Genehmigung des Justizrministeriums erforderlich ist. 
Gerade, als ich aus dem Zimmer des Direktors heraus- 
trete, fährt ein frischer Gefangenentransport in den 
Gefängnishof ein. Hurtig klettern Männlein und Weib- 
lein aus dem Wagen und werden sofort von bereit- 
stehenden Karabinieris und Gefängnisbeamten in Emp- 
fang genommen. Einige der Männer sind mit dicken, 
schweren Ketten aneinandergefesselt. Schon einmal, im 
Jahre 1925 in Sofia, sah ich eine ähnliche Fesselung, die 
Urheber des Bombenattentats auf die Kathedrale von 
216
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.