Path:
Erster Band II. Berliner Anfänge

Full text: Erinnerungen aus der Jugendzeit / Rodenberg, Julius (Public Domain)

15 
eine Frage die je naa dem pat viedenen Stand— 
punkt veri vien — —doen wird; aber 
in ein ech nicht minder 
nothe Freiheit der 
Bewe rrlin. Denn 
einc nen kann sich 
nicht »elfen, die für 
Vierme“ —5 haben. 
Deeterwet berall, hat an 
Ausdebaud Au Breift:; Lecn Hand in Hand 
damit *ber auch eine, rreno des Interesses 
und no— *8 der sche en Kräfte ge— 
gangen, b* i5—*3dWas jetzt 
der vern nserer besten 
Theate astler und 
Künsthen ei Bühnen 
verthe:sen hyen. das ver— 
stand s zZliche Schau— 
spielhaus — as ernstlich in 
Betracht kan Nittelpunkt des 
künstlerischen “58 was darauf vorging, be— 
schäftigte Jedermevn Wnig Friedri Wilhelm IV. 
war ein Förderer des eretwas und, in 
seiner gutt. Schau⸗ 
spielhausee? E? * Anregungen 
er gab, und daß sie durchaus nicht alle so spurlos
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.