Path:
Briefe aus den Jahren 1833-1847 An seinen Neffen Sebastian Hensel. Baden-Baden, den 13. Juni 1847

Full text: Briefe aus den Jahren 1830 bis 1847 von Felix Mendelssohn Bartholdy / Mendelssohn Bartholdy, Felix (Public Domain)

327 
und der Tante Rebecka diese Tage zubringen zu können. Deinen 
Vater erwarten wir nun in zehn bis zwölf Tagen; aber ich 
wollte, Du wärest auch mit ihm, und wir könnten zusammen 
nach der Natur zeichnen! Ich habe in diesen Tagen ein altes 
Bergschloß im Walde mit der Fernsicht in die Ebene, und 
zweitens eine Terrasse, auf der eine alte Linde steht und unter 
ihr ein Marienbild, drittens endlich einen einsamen Bergsee 
zwischen hohen Felsen, vorne Schilf, — componirt, und will 
es nächstens tuschen. Hättest Du nicht Lust, diese drei Themas 
auch einmal zu behandeln, damit wir unsere Compositionen 
gegen einander vergleichen könnten? Thu' es doch, lieber 
Sebastian, und zeig' es mir, wenn wir uns wiedersehen. Recht, 
recht bald, hoffentlich! 
Und Gott sei mit Dir! 
Immer Dein 
Felixr M. B. 
An Rebecka Dirichlet in Berlin. 
Thun. den 7. Juli 1847. 
Liebe Schwester! 
In Deinem gestrigen Briefe an Paul“* erwähnst Du, ich 
möge Dir einmal wieder schreiben, und so thue ich es heut'. 
Aber was ich schreiben soll, das weiß ich nicht. Ihr habt 
wohl sonst einmal darüber gelacht oder mich damit geneckt, 
daß meine Briefe so ausfielen, wie es gerade in dem Augen— 
blick um mich herum oder in mir aussähe, und das trifft am 
Ende jetzt zu, denn es ist mir ebenso unmöglich, irgend einen 
rechten Brief zu schreiben, wie in irgend eine rechte Stimmung 
zu kommen. Ich hoffe, die Tage werden wieder mehr Hal—⸗ 
tung mitbringen, und so lasse ich fie eben hin verfließen, und 
* Nach Fanny Hensel's Tode waren 
mit ihren Familien in die Schweiz gereist. 
Mendelssohn und sein Bruder
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.